Daniel (41-45)
Verreist als Familieim Juli 2020für 1 Woche
Verreist während COVID-19

Enttäuschend

3,0/6
Architektonisch schlecht geplante Anlage aus den späten 80ern mit Mängeln im Schallschutz, Service und Aufenthaltsqualität.
Kein Club für Gäste mit Anspruch und einer höheren Erwartungshaltung an ein Urlaubshotel.

Lage & Umgebung5,0
Prinzipiell in einer guten Lage auf einem Hochplateau mit Blick auf die umgebenden Berge. Guter Ausgangspunkt für Wanderungen, allerdings nur wenige schöne Routen direkt ab Hotel. Der Ort Mühlbach ist unspektakulär und im österreichischen Vergleich eher unattraktiv.

Zimmer2,0
Eher kleine Standardzimmer, zumindest ordentlich renoviert mit funktionalem modernen Bad. Die schlechte Bewertung resultiert primär aus einem komplett inakzeptablen Schallschutz und fehlender Privatsphäre auf dem Balkon. Zum Schallschutz: Die Zimmertüren sind extrem dünn (furnierter Pressspahn) und man hört quasi jedes Geräusch auf den stark frequentierten Fluren. Dies ist insbesondere abends und nachts inakzeptabel, da trotz vorgelagerter Türen zum offenen Zentrum des Hauses extremer Lärm aus der sogenannten „Piazza“ in die Wohntrakte drängt. Wir haben regelmäßig erst nach 23:30 Uhr Schlaf gefunden, da die täglichen Shows bis 22:30 in ohrenbetäubender Lautstärke durch das Hotel tönen und danach Hotelgäste trampelnd und z.T. grölend durch die mit Laminat ausgelegten Gänge ziehen. Auch der Schallschutz zwischen den Zimmern ist inakzeptabel und man hört leider zu gut die in den benachbarten Badezimmern/WCs stattfindenden Aktivitäten der Mitreisenden.
Diese Nachbarn trifft man dann aber auch gerne auf den eher kleinen dafür direkt nebeneinanderliegenden, bzw. sogar verbundenen Balkonen- komplett ohne Sichtschutz. Die Balkone sind so nicht, bzw. nur extrem eingeschränkt nutzbar.

Service2,0
Im Vergleich zu anderen Clubs wie Robinson und guten Hotels unterdurchschnittlich. Das Personal ist mit Ausnahmen mittelprächtig freundlich und zeigt zu wenig „Spirit“.
Im Restaurantbereich (Kellner) besteht deutlicher Schulungsbedarf. Das Personal wirkt gestresst, verströmt Hektik und rennt wie wild durch die Tischreihen, was keine entspannte Atmosphäre aufkommen lässt. Wir wurden mehrfach fast von Kellnern und Abräumpersonal umgerannt. Hier stoppt der Gast vor dem Kellner und nicht umgekehrt.
Das Personal an der Rezeption ebenfalls ohne Highlights, eine Dame mit Hang zum Schnippischen.

Gastronomie4,0
Die Qualität des Essens ist gut und eines der wenigen Highlights dieser Anlage.
Leider ist der Buffetbereich bei einer hohen Auslastung des Clubs zu klein für die Gästezahl und es kommt zu extrem Gedränge und einer hektischen Gesamtatmosphäre im Restaurantbereich.
Nett sitzen und sein Essen genießen kann man nur an sehr wenigen Tischen. Wir hatten an vielen Abenden das Gefühl in der Eingangshalle eines Hauptbahnhofs speisen zu dürfen. Die Qualität des Essens geht so unter und man ist froh sich wieder aus dem lauten Chaos entfernen zu können.

Sport & Unterhaltung4,0
Prinzipiell ein für ein Clubhotel ausreichendes Aktivitätenprogramm mit vielen Wanderungen (wer diese in einer Gruppe machen möchte).
Gut sind die Tennisplätze; das Hallenbad hingegen verströmt das Flair der späten 80er Jahre und müsste dringend renoviert werden. Der „Wellnessbereich“ ist komplett unattraktiv.
Das Hotel hat keinen Aussenpool oder Badeteich. Die Aufenthalts-Qualität der Außenanlagen ist mangelhaft: Man findet, bis auf einen mit billigen Plastikliegen zugestellten Fleck, fast keinen Bereich zum Rückzug (Liegen, Sitzgruppen etc.) wo man lesen oder mit Blick auf die Berge entspannen kann.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:4
Dauer:1 Woche im Juli 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Daniel
Alter:41-45
Bewertungen:3
Kommentar des Hoteliers
Lieber Daniel,
vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, uns eine Rückmeldung zu geben. Wir bedauern, dass wir dich trotz unserer Lage und guten Essens anscheinend nicht überzeugen konnten. Unser Haus ist eine ältere Dame, dennoch ist alles in einem gepflegten Zustand und erfüllt selbstverständlich den Aldiana Standard in allen Belangen. Viele Gäste kommen jedes Jahr wieder, gerade weil sie den Charme des Hauses so lieben. Natürlich muss in einem laufenden Betrieb immer wieder investiert werden. Deshalb wurden aktuell die Böden in allen öffentlichen Bereichen erneuert und weitere Renovierungen sind geplant.
Wenn der Hochkönig nicht das Richtige für dich war, so hoffen wir doch, dich in einer unserer anderen Anlagen wieder begrüßen zu dürfen.
Herzliche Grüße aus Mühlbach,
Dein Aldiana Club Hochkönig Team
NaNHilfreich