phone
Reisebüro Mo. bis Fr. von 09:00-19:00 UhrReisebüro Mo. bis Fr. von 09:00-19:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroMo. bis Fr. von 09:00-19:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right
Dieter (61-65)
Verreist als Paarim Juli 2020für 3-5 Tage
Verreist während COVID-19

Perfekt zum Wandern und Wohlfühlen

6,0/6
Der Gasthof Rameder eignet sich perfekt für eine mehrtägige Wanderung auf dem wunderschönen Johannesweg. Wir haben uns während des gesamten Aufenthalts sehr wohl gefühlt. Die Wirtsfamilie Rameder und das Servicepersonal kümmern sich sehr zuvorkommend, mit echter Freundlichkeit und effektiv um das Wohl ihrer Gäste.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt zentral in dem kleinen Ort Mönchdorf im wunderschönen Mühlviertel mit einer Vielzahl von Wandermöglichkeiten. Durch den angebotenen und perfekt organisierten Bring- und Hol-Service konnten wir den gesamten ca. 80 km langen Johannesweg mit leichtem Gepäck und ohne Notwendigkeit zum Wechseln des Hotels erleben und erwandern.

Die Anreise mit dem PKW von Rosenheim über die A8, Salzburg und A1 über Linz war entspannt und problemlos in circa 3 Stunden möglich. Direkt am Gasthof existiert eine gut ausreichende Anzahl von Parkplätzen.

Das Tal der Donau oder die Bezirkshauptstadt Freistadt mit einer sehr schönen historischen Altstadt sind mit dem Auto in jeweils ca. 30-45 Minuten zu erreichen.

Zimmer6,0
Unser Zimmer mit Balkon lag in einem neu-renovierten Teil des ehemaligen Klostergebäudes mit Blick auf den sehr schönen Innenhof. Unser Zimmer mit Doppel-Bett, Tisch, Sitzmöglichkeiten und ausreichend Ablagen und Stauraum war funktional und gemütlich mit viel Naturholz und liebevollen Details eingerichtet. Die begehbare Dusche mit vorgelagertem Waschtisch und großem Spiegel ist mit einer Schiebetür zum Schlafraum abgetrennt. Das WC ist separat. Alles war top sauber und gepflegt.

Der Schlaf war sehr erholsam, was nicht zuletzt der guten Matratze geschuldet war. Trotz Nähe zur Straße war Lärm kein Problem, da nächtens fast keine Autos unterwegs waren. Einzig am Samstagabend war die Musik von einem nahegelegenen Nachtklub etwas störend. Ein Schließen des Fensters hätte hier u.U. Abhilfe geschaffen, aber uns war Frischluft wichtiger.

Service6,0
Beginnend von der ersten Anfrage per Email und Telefon, während des gesamten Aufenthalts bis hin zur Abreise, der Service war durchwegs freundlich und absolut zufriedenstellend. Außergewöhnlich gut und schnell hat auch der Bring- und Hol-Service zum Start und Ende unserer täglichen Wanderetappen geklappt. Sehr aufmerksam, praktisch und gut fanden wir z.B., dass wir morgens ein kleines Lunchpaket mit Wasser für unsere tägliche Wanderung mitbekamen. Auf individuelle Wünsche wurde freundlich eingegangen, zu Beschwerden gab es keinen Anlass.

Gastronomie4,0
Das Frühstück war reichhaltig und gut. Das Essen in der Halbpension mit Suppe, Beilagensalat, zwei Hauptgerichten zur Auswahl und Dessert war schön angerichtete, schmackhafte und sättigende Hausmannskost. Gaststube und Frühstücksraum sind rustikal, einfach und sehr sauber mit liebevollen Details eingerichtet, die zeigen, dass man sich hier wirklich um das Wohlfühlen der Gäste Gedanken macht. Zur Auswahl standen jeweils zwei sehr gute und wohl-temperierte österreichische Weiß- bzw. Rotweine in der Flasche.

Sehr gut gefallen hat uns, dass sich mit Gästen an Nachbartischen sehr nette Gespräche über deren Eindrücke und Wandererfahrungen ergeben haben. Auch das spricht für die freundliche und sehr sympathische Atmosphäre, die von der Familie Rameder in ihrem Gasthof geschaffen wird.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Juli 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Dieter
Alter:61-65
Bewertungen:1
NaNHilfreich