Archiviert
Willi (46-50)
Verreist als Freundeim Dezember 2011für 1 Woche

Skiurlaub im Schnitzleck; hier: Haus Elisabeth

3,7/6
1. Zimmer
Die Zimmer sind im allgemeinen gut und teilweise neu restauriert.
Das Problem stellt sich in der sogenanten Familienwohnung im Erdgeschoss. Die Wohnung ist insgsamt als sehr groß und als geräumig zu bezeichnen; die Küche ist groß und in Ordnung, aber: Es gibt nur ein altes (unrenoviertes) Bad ohne Dusche; duschen also in der Badewanne, mit schlecht zu dosierender Brause und ohne Duschabtrennung. Dazu ist das Bad nur von einem Doppelzimmer aus zu erreichen. Nur eines der beiden Doppelzimmer ist mit Fernseher ausgestattet. Undichte Leitungen an Heizung und im Gäste-WC, dazu der alte und teilweise sehr verdreckte Teppichboden, ergänzen das eher schlechte Bild dieser Wohnung.
Ein weiteres Problem: Eines unserer Zimmer wurde an den ersten beiden Tagen nicht gereinigt. Eine Anmerkung dieses Mangels beim Chef des Schnitzleck brachte den Kommentar: Dafür ist das Hotel (Alpenhof, direkt angebunden ans Haus Elisabeth) zuständig!? D. h.: Die Reinigung der Zimmer im Haus Elisabeth werden durch das Personal des Hotels Alpenhof vorgenommen.
2. Verpflegung
Die Verpflegung im Schnitzleck ist soweit in Ordnung, wir hatten auch nur Frühstück gebucht. Allerdings war der Kaffee am Morgen sehr "dünn" (Kaffeebohne durchgeschossen). Wenn man sich einen Kaffee an der Bar bestellte, dann war dieser in Ordnung, kostete aber!
Wir sind an zwei Abenden im Schnitzleck essen gegangen, man will ja mal testen, und das Essen ist Klasse und schmeckt gut.
Hier war das Problem, das Gemütlichkeit nicht aufkam! Das liegt daran, das immer alle Plätze im Schnitzleck möglichst 2-3 mal am Abend ausgeplant werden und eine der weiblichen Bedienungen (kenne den Namen nicht; die ältere von beiden, "Cherry" ist super in Ordnung) sehr rabiat zur Sache geht. Nur ein Wort: Profitorientiert!!!! Ein gemütliches Bier nach den Skifahren war hier nicht möglich.
Zusammenfassung:
Ich weiß nicht, wie die Unterbringung direkt im Gasthof Schnitzleck ist, aber zumindest die Ferienwohnung im Haus Elisabeth ist nicht zu empfehlen. Das gemütliche Bier nach dem Skifahren oder nach dem Essen muß man wohl gegenüber im "Alter Neuwirt" einnehmen, im Schnitzleck ist das so nicht möglich; zu viel Hektik und Gewusel!

Lage & Umgebung5,5
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten6,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung5,0
Restaurants & Bars in der Nähe6,0
Entfernung zum Skilift5,0

Zimmer3,5
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)4,0
Größe des Badezimmers3,0
Sauberkeit & Wäschewechsel3,0
Größe des Zimmers4,0

Service3,0
Rezeption, Check-in & Check-out3,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft4,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)2,0

Gastronomie4,5
Vielfalt der Speisen & Getränke6,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch4,0
Atmosphäre & Einrichtung3,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke5,0

Sport & Unterhaltung2,0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)2,0

Hotel3,7
Zustand des Hotels4,0
Allgemeine Sauberkeit4,0
Familienfreundlichkeit3,0

Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:2
Dauer:1 Woche im Dezember 2011
Reisegrund:Winter
Infos zum Bewerter
Vorname:Willi
Alter:46-50
Bewertungen:2
NaNHilfreich