BarbHerb (36-40)
Verreist als Paarim Juli 2017für 1-3 Tage

Trauminsel, aber Übernachten nicht empfehlenswert

3,0/6
Wir, ein junges Paar, waren 3 Tage und Nächte im Inselhotel Faakersee. Wir können die Insel und das Hotel nur für Tagesgäste und nur bei schönstem Sommerwetter empfehlen.

Lage & Umgebung6,0
DIE INSEL ist traumhaft schön! Top Lage, atemberaubender Ausblick auf den See und die Berge mit wunderschöner Gartenanlage.
DAS WASSER-TAXI hat uns begeistert, war wirklich immer verfügbar und hat Spaß gemacht.

Zimmer1,0
DAS ZIMMER war schrecklich (obwohl absolut sauber). Wir hatten 1 Doppelzimmer ohne Balkon, welches dem hohen Preis und der 4-Sterne-Angabe absolut nicht gerecht wurde. Wir waren sehr enttäuscht und übernachten dort sicher nie wieder.

Keine Klimaanlage (in einem Sommerhotel!)
Keine Fliegengitter vor den Fenstern (Lüften war sehr mühsam)
Kein/e Kühlschrank/Mini-Bar (im 4-Stern-Hotel! Kein Eis, keine kalten Getränke!)
Nicht genügend Steckdosen (wir haben 2 entdeckt, dort waren die Nachttischlampen angesteckt, die mussten wir ausstecken, um Handy, etc. aufzuladen, überdies ist die Steckdose auch noch locker aus der Wand herausgehangen)
Lift fehlte (bei der Abreise mussten wir 2 vollgepackte Koffer und alle Taschen durch das Stiegenhaus hinunter tragen)
Schallschutz und schallschluckende Türen fehlten (wir wurden täglich um 8.00 Uhr durch im Gang brüllende Kinder oder die türenschlagende, polternde Putzfrau geweckt, wäre ja zu schön gewesen, wenn man im Urlaub mal hätte ausschlafen können!)
Das Badezimmer (mit WC und Dusche) ist winzig, es gibt KEINE großzügige Ablagefläche, Wasch-od. Schminkutensilien muss man am Boden oder am WC-Deckel ablegen, erst recht, wenn man ZU ZWEIT im Doppelzimmer ist!
Generell war das Zimmer für 2 Personen und 2 Koffer sehr klein.
Zuletzt ist zum Zimmer noch die Einrichtung zu erwähnen, diese ist lieblos und hässlich (nicht einmal die Lampenschirme passen zueinander, geschweige denn die Möbel).

All das bei 4 Sternen und einem 4-Sterne-Preis!

Service6,0
DAS PERSONAL war ein Highlight für uns, super nett, freundlich und kompetent.

Gastronomie4,0
ZUM ESSEN im Hotel lässt sich sagen, dass es natürlich Geschmacksache ist. Meinem Mann hat es ausgezeichnet geschmeckt, ich war nicht begeistert. Beide hat uns geärgert, dass beim Frühstück täglich die Eierspeise aus war und die Semmeln aufgetaut und alt geschmeckt haben. Sowohl beim Abendessen als auch beim Frühstück war das (köstliche!) Weißbrot immer gleich weg und so haben wir nur am ersten Abend etwas davon ergattert.

DIE STRANDBAR hat ungünstige Öffnungszeiten (nur bis 18.00 Uhr offen) und wirklich grausige Cocktails!

Sport & Unterhaltung3,0
DAS FREIZEITANGEBOT lässt sehr zu wünschen übrig, wenn das Wetter nicht mitspielt. Der Strand ist kein SANDstrand, wie wir eigentlich erwartet haben und es den Gästen auf Werbebildern auch vorgegaukelt wird, sondern lediglich eine Wiese mit Kieselsteinen am Ufer.
Da es den ganzen Urlaub hindurch leider geregnet hat, konnten wir den Badestrand nicht nutzen. Auch alle anderen Freizeitangebote (Tennis, Bootfahren, etc.) kamen bei Regen nicht in Frage, und da wir keine Sauna-Besucher sind, mussten wir uns außerhalb der Insel Unternehmungen suchen (die wir dann natürlich extra bezahlt haben). Wenn das Hotel schon so teuer ist, könnte man sich etwas bei Regen für die Gäste einfallen lassen (Spieleabende, Dia-Shows, etc.). Wir haben derlei schon von anderen Hotels gesehen.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Juli 2017
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:BarbHerb
Alter:36-40
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter User BarbHerb,

ich danke Ihnen für Ihre Bewertung, welche Sie in den Portalen HolidayCheck als auch Tripadvisor online gestellt haben.
Konstruktive Kritik unserer Gäste ist für uns sehr wertvoll, sie hilft, unseren Standard stetig zu verbessern.

Gerne möchte ich auch einige Punkte Ihrer Bewertung näher eingehen:

Schön ist zu lesen, dass Ihnen die Insel, die Lage, das Panorama, unser "Wasser-Taxi" und die wunderschöne Gartenanlage gefallen haben. Ebenso freut es mich sehr, dass unsere Mitarbeiter für Sie ein Highlight waren und Sie diese als super nett, freundlich und kompetent beschreiben.

Sehr viele unserer Gäste/Stammgäste beehren uns immer wieder und schätzen das 4 Sterne Traditionshaus (die Hotelklassifizierung erfolgt durch die Wirtschaftskammer Fachgruppe Hotellerie) INSELHOTEL. Sie bezeichnen dieses, als Haus mit unvergleichbarer Romantik und Charme. Ein Großteil unserer Zimmer wurde in den letzten Monaten (nach Saisonschluss folgen weitere Adaptierungen) modernisiert und renoviert.

Wie bieten unterschiedliche Zimmerkategorien an, welche sich in der Ausstattung, Größe, Aussicht etc. unterscheiden.
Sie bezeichnen das von Ihnen gebuchte Zimmer als klein und "schrecklich", aber, und hierfür danke ich Ihnen, als absolut sauber.
Aufgrund Ihrer vielen Kritikpunkte wäre es konstruktiv und sinnvoll gewesen, Ihre "Auflistungen vor dem fixen Zimmerbezug" persönlich mit uns zu besprechen. Ich bin bereit, jede Kritik zu analysieren, war oft in der Hotelanlage unterwegs, gehe auf Gäste zu und bin jederzeit für Gespräche offen. Dies haben Sie zu meinem Bedauern nicht in Anspruch genommen.

Es freut mich, dass Ihrem Mann unsere Kulinarik zugesagt hat. Der Tag auf der Insel startet mit einem reichhaltigen, exzellenten Feinschmecker und Genießer Frühstücksbuffet, sowie u.a. mit à la Minute zubereiteten div. Eierspeisen. (Produkte und Köstlichkeiten aus der Region). Das Brot wird täglich frisch gebacken und nachgereicht! Zu meinem Bedauern konnten wir Sie auch in diesem Punkt nicht überzeugen.

Die, unseren Gästen zur Verfügung gestellten, inseleigenen Sportanlagen wie Kunstrasen- und 2 Sand-Tennisplätze, Volleyball- & Basketballplatz, Mini-Golf-Abschlagplatz, Ruderboote, Kajakfahren, angeln, sowie die Liegewiese und der Badestrand inkl. Bademäntel, Badetücher, Schirme, Komfort-Liegen, Sauna (mit direktem See-Zugang) u.v.m. werden von unseren Gästen sehr geschätzt. Wie Sie erwähnen, hat es den ganzen Urlaub (Aufenthalt 3 Tage) hindurch geregnet, was ich sehr bedaure. Aus diesem Grund konnten Sie unseren Badestrand und die Anlagen für Freizeitaktivitäten nicht nutzen.
Unsere Strandbar hat bei Regen geschlossen. Nicht nachvollziehen kann ich daher Ihre Aussage: DIE STRANDBAR hat ungünstige Öffnungszeiten (nur bis 18:00 Uhr offen) und wirklich grausige Cocktails!

Mit besten Wünschen für einen angenehmen Sommer, verbleibe ich,

mit freundlichen Grüßen

Erich Gumpitsch
Direktor
INSELHOTEL FAAKERSEE & BURG LANDSKRON
NaNHilfreich