Archiviert
Daniel (36-40)
Verreist als Familieim Juli 2010für 1 Woche

Veganer kulinarischer Genuss in schöner Atmosphäre

5,8/6
Das Loving Hut ist zu 100 % vegan und rauchfrei. D.h., es wird im Restaurant kein Essen serviert, welches im Zusammenhang mit Tierquälerei und dem Töten von Tieren steht.
So wie wir es verstanden haben, ist es aber primäres Ziel der Betreiber, das Welthungerproblem und die ökologischen Folgen durch nichtvegane Ernährung aufzuzeigen.
Loving Hut möchte ein Vorreiter für eine nachhaltige, ökologische, tierfreundliche und gesunde Lebensweise sein.

Lage & Umgebung6,0
Die Pension ist durch einen Innenhof mit dem Restaurant verbunden, welches direkt an der schönen Seepromenade Klopeiner See liegt. Die Lage am Nordostufer ist ideal, da es hier abends nicht so laut zugeht wie am ca. 400-500 m entfernt beginnenden Nordwestufer. Hier ist bei den großen Hotelanlagen bis spät abends sehr laute Live-Musik zu hören. Die ist zwar nicht schlecht und findet auch direkt an der Promenade statt, aber Kinder hier früh schlafen legen ist wohl eher schwierig.

Die Seepromenade ist auf ihrer gesamten Länge eine reine Fußgängerzone.
Schöne, sehr kinderfreundliche Seebäder befnden sich an der Ostseite des Sees, z.B. das Strandbad Krainz oder das Strandbad Bellevue. Große Liegewiesen, Spielplatz, Wasserrutsche, Umkleidekabinen, Duschen, Bar - alles vorhanden. In ca. 8 min Fußweg Entfernung.

Zimmer5,0
Wir hatten ein Zimmer mit Seeblick und großem Balkon. Die Pension und die Zimmer wurden zum großen Teil neu renoviert. Bequeme saubere Betten. An der Wand gegenüber den Betten hängt ein Loewe LCD-Fernseher mit SAT-Empfang (deutsche Sender).
Das Bad ist kombiniert aus alt und neu. Neue moderne Komponenten, wie z.B. Armaturen treffen hier auf 80- er Jahre Fliesen. Alles aber wohlgemerkt 100 % sauber.
Vorhanden ist u.a. neben einem Haarfön im Bad auch ein Telefon und ein Wasserkocher, leider keine Klimaanlage.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Erstklassiger Service und sehr freundlich. Sonderwünsche wurden gerne mit einem Lächeln erfüllt. Bei unserer Ankunft spätabends, bekamen wir auch außerhalb der offiziellen Restaurantöffnungszeiten (11 - 21.00 Uhr) eine leckere warme Mahlzeit. Alle Angestellten sind sehr kinderfreundlich!
Alles sehr unaufdringlich und zurückhaltend. Wer möchte kann sich aber dennoch über die Philosophie und die vegane Lebensweise informieren, sei es durch Infobroschüren von unterschiedlichen Tierrechts- und Umweltorganisationen oder auch durch den hauseigenen Fernsehsender.

Gastronomie6,0
Das absolute Highlight! (hat eigentlich 7 Sonnen verdient) Wir haben - wirklich - selten so gut und dazu noch gesund gegessen.
Auf der sehr umfangreichen Speisekarte ist alles zu finden, vom Döner, Wraps, Gemüsetaschen und Hamburger über Wiener Schnitzel, Gulasch, Seitansteak oder verschiedene asiatische Gerichte. Als Nachspeisen sind Bananeneis, Schoko-Käsekuchen oder Kokostorte zu empfehlen. Alles sehr sehr lecker und - trotz der Namen und dem Erscheinungsbild - vegan! Die angebotenen Produkte sind i.d.R. bio und fairtradeund nicht genmanipuliert. Die Preise sind - insbesondere im Hinblick auf die Umgebung und bio - relativ günstig. Ein Döner als Mittagssnack für 4,- EUR und ich war eigentlich schon satt. Eine Hauptspeise kostet ca. 8,- EUR. Kuchen/Torten/Bananeneis ca. 3-4;- EUR.
Serviert wird, wunderschön aufbereitet (das Auge isst mit), in einer neuen Gartenanlage zum Wohlfühlen. Direkt neben den Tischen, befindet sich ein kleiner Kinderspielplatz mit Kletterturm, Rutsche, Sandkasten und Mini-Hollywoodschaukel, ideal für uns mit einem Kleinkind.
Alles, auch die Toiletten, war einwandfrei sauber.



Sport & Unterhaltung6,0
Für einen Badeurlaub ideal. Sehr schöne Seebäder an der Ostseite, perfekt auch für Kinder, da flach abfallender Strand. Sehr schönes klares Wasser in Trinkwasserqualität (so die Werbung). Herrlich zum Schwimmen (keine Motorboote, bei Wind einige Surfer). Die angegebene Wassertemperatur betrug Ende Juli angeblich 28 °C (wir schätzen es waren aber nur 24-25 °C).

Die Region mit ihrer Postkartenidylle bietet sich naturlich auch für einen Rad- oder Wanderurlaub an. Es gibt eine Vielzahl von Wanderrouten, wohl auch einige geführte. Haben wir allerdings bei 36 °C nicht genutzt. Lediglich die Route um den See (5,5 km) sind wir gelaufen.
Ausreichend vorhanden sind auch Tennisplätze und Beach-Volleyballfelder .

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Uns hat es so gut gefallen, dass wir unseren geplanten Sardinien-Urlaub im Spätsommer storniert haben! Wir kommen lieber nochmal für eine Woche zum Schlemmen an den Klopeiner See.

Tipp: Das Restaurant ist öffentlich, also nicht nur für Pensionsgäste.
Falls die Pension also mal ausgebucht ist, mieten Sie einfach eine Ferienwohnung in der Nähe und gehen im Restaurant essen.
Leider schließt das Loving Hut Mitte oder Anfang Oktober, da es am Klopeiner See praktisch keine Wintersaison gibt.

Hotel wirkt besser als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im Juli 2010
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Daniel
Alter:36-40
Bewertungen:1
NaNHilfreich