Samt (51-55)
Verreist als Paarim November 2020für 1-3 Tage
Verreist während COVID-19

Nicht mehr besser als alle anderen

2,0/6
Es war einmal gastfreundlich, herzlich und großzügig. Seit Frau Prunner leider verstorben ist, hat sich alles geändert. Gespielte Freundlichkeit, Geiz und Kleinlichkeit haben sich breitgemacht. Die Qualität des Frühstücks ist auf sehr einfaches Niveau (günstige Produkte, kein selbst gebackener Kuchen, keine selbstgemachte Aufstriche, altes Obst, abgelagertes Brot, nur ein gekochtes Ei für zwei Personen, ....) gesunken. Wenn man zum Frühstück kommt, bekommt man alles kleinst geschnipselt und gerollt, dafür wenig - vor allem wenig Rohkost. Kein Joghurt, keine guten Säfte mehr. Bis man endlich alles serviert bekommen hat, ist man eigentlich schon fertig mit dem Essen.
Achtung! Sollte Ihnen ein Glas kaputt gehen, versehentlich am Zimmer etwas zu Bruch gehen: Man fordert sie ungeniert auf, die Neubeschaffung zu bezahlen. Über den Rest lege ich Schweigen.

Lage & Umgebung4,0

Zimmer4,0

Service2,0

Gastronomie2,0

Sport & Unterhaltung1,0

Hotel2,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im November 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Samt
Alter:51-55
Bewertungen:2
NaNHilfreich