phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
infoAktuelle Reisewarnung & Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Janina (26-30)
Verreist als Familieim Februar 2020für 1-3 Tage

Versprechen sollten eingehalten werden.

3,0/6
Vorab das Positive sehr große tolle Anlage für Kinder, tolle Kinderbetreuung, Spielanlage innen und drausen sehr toll. Aber leider war unser Urlaub ein reinfall und wird bereut. Wir haben vor unserer Buchung mit dem Hotel abgeklärt das wir die Oma mitnehmen da wurde und sogar ein seperates Zimmer direkt neben uns zum gleichen Preis angeboten. Doch bei Anreise wurde uns gesagt das Zimmer ist im anderen Haus ok damit konnten wir leben war vorerst nicht schlimm. Doch dann kam immer mehr. Da wurden wir bei Check In mehrfach darauf aufmerksam gemacht wir können im Wellness Behandlungen buchen ok da dachten wir uns das machen wir aber dann war es sehr schwierig mit den Terminvereinbarungen da nur eine Frau von 15-18 uhr da war. Somit waren pararell Termine überhaupt nicht möglich und dann wurde mir ein 18 uhr Termin angeboten und gesagt es ist kein Problem erst danach zu essen. Doch dann als wir danach zum essen gingen es war kurz nach 19uhr und wir mit 5 Leuten etwas Zeit brauchen wurden wir so gehetzt ob man die Gänge bringen darf und um punkt 19:45 uhr kam man schon ob man das Buffet abräumen kann.. an diesem Tag war das Hotel aber noch sehr schwach besucht. Am nächsten Tag 7 uhr morgens alle freuten wir uns am morgen gleich nach dem aufwachen ab ins Schwimmbad dort angekommen wurde gerade geputzt ok für uns nicht so schlimm wir fragten die Dame ob wir schon baden dürfen sie sagte natürlich. Ok dann am nächsten morgen wieder das selbe wir alle im Bademantel voller freude runter ins Bad dann hing ein Zettel dran um 7uhr wird erstmal geputzt man darf nicht rein als wir die Dame fragten wielang das dauert sagte Sie ja schon länger. Aber die öffnungszeiten sind doch ab 7 uhr angegeben?? Ok weiter wir haben diesen Urlaub als Geburtstagsurlaub für unseren 3 jährigen gebucht. 3 Tage kurze Auszeit am letzten Tag war sein Geburtstag deshalb hab ich vorab mit dem Hotel extra abgeklärt das wir den Late Check Out mit Zimmerbenützung benötigen dieser wurde uns zugesagt doch am Tag davor nach Mittag als wir im Hotel Shop am stöbern waren kam die Chefin einfach so her und sagte das Zimmer wird benötigt wir müssen die Suite bis halb 11 freigeben. Es wurde zwar ein kleines Zimmer für den Late Check Out angeboten nur wer will alles zusammen packen und im anderen zimmer wegen ein paar Stunden wieder auspacken? Vorallem wurde uns die Zimmerbenützung zugesichert??? Ok das war schließlich der Punkt wo der Urlaub gekippt ist.. dann war der zweite Abend zeit zum essen diesmal gingen wir extra schon um 17:50 uhr zum essen das wir ja ins kinderkino um 19 uhr können doch auch dies war falsch da es aufeinmal nicht mehr das ruhige Hotel von Tag 1 war sonder im Gegenteil randvoll war musste man ewig auf die Gänge warten und auch das Geschirr stand ewig rum. Das essen war auch sehr schlimm ich bin alles andere wie heikel und habe mich sehr auf die Piccata Milanese gefreut doch das Fleisch konnte man überhaupt nicht essen und die Nudeln mit Soße waren auch nichts besonderes. Auch das andere Menü schmeckte den anderen überhaupt nicht. Schließlich musste ich um 19 uhr das Dessert stehen lassen das ich mit den Kids in Kino konnte. Ok voller Vorfreude auf den Geburtstag ab ins Bett.. Am nächsten Morgen war ich als Mama natürlich schon etwas früher wach das ich die Geschenke an den vorab von Hotel zugesicherten Geburtstagstisch zu stellen. Um halb 7 morgens doch alles war stockdunkel nicht mal der Getränkebrunnen wo 24h zugesichert wird war eingeschalten und die Kaffeemaschine musste im dunkeln bedient werden und eine Mitarbeiterin hat noch blöd gefragt so früh wach und schon herunten? Ok dann gingen wir später dann Frühstücken der versprochene Geburtstagstisch war sehr sehr lieblos ein hässlicher Plastikteller,Becher (billige Ikea Teller sind dagegen Gold wert) Faschingsgirlanden und ein liebloser Kuchen. Ein Stuhl mit Königsüberzug war das einzige tolle. Ich habe das Hotel bei Buchung um einen tollen Geburtstagstisch angefragt und wäre bereit gewesen einiges dafür zu bezahlen aber sie haben mir zugesagt kostenlos einen tollen zu machen.. nicht mal ein geschirr für das andere kind, keine Teller nichts am tisch nur kaffee tassen auch beim 5 jährigen. Am vortag beim frühstück sowie an diesem tag bei anderen tischen haben alle kids tolles kindergeschirr bekommen aber beim Geburtstagstisch nicht? Gut kinder sind ja zum glück nicht so kritisch wie erwachsene aber trotzdem alles in allem bin ich sehr enttäuscht das soviel sachen nicht den Versprechen und Abmachungen entsprachen.. wir waren schon in einigen Kinderhotels aber im Bezug auf Service und Kundenfreundlichkeit ist dieses mit Abstand das schlimmste. Wir hatten vermutlich einfach nur Pech und zuviel Ansprüche an das Hotel obwohl wir eigentlich ganz bodenständige einfache Leute sind die schnell zufrieden zu stellen sind.. aber an Versprechen und Abmachungen sollte man sich einfach halten! Dann hätte es auch ein entsprechendes Trinkgeld gegeben und ein Dankeschön und Lächeln..

Lage & Umgebung5,0
Tolle Lage nicht weit von der Autobahn.

Zimmer2,0
Sehr geräumige Zimmer allerdings schon älter.
Auch die Heizung funktioniert öfters nicht!!
Keine Bademäntel am Zimmer was für mich nicht verständlich ist.

Service1,0
Personal ist zwar freundlich aber schnell überfordert.

Gastronomie2,0
Frühstücksbuffet sehr gut und viel Auswahl.
Mittagsbuffet etwas einfallslos.
Nachmittagsbuffet sehr einfallslos nur wenig Blechkuchen. Keine Tortenstücke, Cremen, Schnitten oder sonstiges.
Abendbuffet für Kinder wenig Auswahl recht klein.
Geschmacklich durchschnittlich
Kaffee nicht so gut

Sport & Unterhaltung6,0
Sehr große tolle Freizeitanlage mit Gokart Rennstrecke etlichen Rutschen Spielgeräte uvm. Innen tolle Softplayanlage, Spielzimmer und Kindebetreuung. Smiley Burg auch sehr toll.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1-3 Tage im Februar 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Janina
Alter:26-30
Bewertungen:4
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte, Frau Wirth!
Es tut uns furchtbar leid, dass Sie Unannehmlichkeiten während Ihres Aufenthalts hatten. Es ist seitdem wir diesen Betrieb in den frühen 2000er Jahren übernommen haben, stets unser Ziel gewesen, Kinder und Eltern bestmöglich zu bewirten und zu unterhalten. Im Folgenden möchten wir unsere Sicht auf Ihre Vorwürfe erörtern.
Vorweg: Sie haben vollkommen recht, wir hatten Ihnen ein Late-Check-out zugesagt, jedoch haben wir explizit darauf verwiesen, dass eine Zimmerbenützung möglich ist, aber nicht in jedem Fall immer garantiert werden kann. Eine absolute Zusicherung geben wir in diesen Fällen niemals, da oft Notfälle oder spontane Situationen eintreten, die eine plötzliche Zimmernutzung notwendig machen. In Ihrem Fall ist ein Notfall eingetreten. Wir bedauern dies, doch verweisen wir darauf, dass Sie vorab von diesen Möglichkeiten unterrichtet worden waren. Wir haben Ihnen auch ein Alternativzimmer angeboten. Wir versprechen nämlich immer nur das, was wir auch wirklich halten können. Das ist alles zudem auch textlich in der Info-Mappe hinterlegt.
Ihr Aufenthalt hat sich auf zwei Tage beschränkt. Am ersten Tag war unser Hotel ca. zu einem Drittel belegt, am darauffolgenden Tag war eine große Anreise und wir waren ausgebucht. So ist das von Zeit zu Zeit. Das ist immer saisonal auch von verschiedenen Ferienbeginnen abhängig. Dass der Wellnesskalender schon auch einmal ausgebucht sein kann und dadurch nur noch wenige Plätze verbleiben, ist möglich. An und für sich ist das sogar ein gutes Zeichen, denn es zeigt uns, dass unsere Spa- und Verwöhnangebote für Klein und Groß stets alle unsere Gäste ansprechen und gefällt.

Aus langjähriger Erfahrung wissen wir zudem, dass die meisten unserer Gäste zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr das Abendessen einnehmen. Es wird gegen ca. 20:00 Uhr das Buffet weggeräumt, wobei wir immer nachfragen, ob jemand noch etwas möchte.
Zusätzlich bedauern wir, dass Ihnen die Piccata Milanese nicht gemundet hat. Am selben Abend hat ein anderer Gast noch eine zweite Portion bestellt. Unsere Küche ist auch buchungsausschlaggebend für unsere vielen Stammgäste. Wenn es Ihnen nicht zugesagt hat, tut uns das wirklich leid, aber dies liegt nicht an uns.
Zu den weiteren (teils ungerechten, teils überzogenen) Vorwürfen:
Das „Guten Morgen“ unserer Mitarbeiterinnen Roswitha war ein fröhliches, echtes „Guten Morgen“, das wahres Interesse ausdrückt. Denn die meisten Gästen schlafen um diese Uhrzeit, um die Sie auf waren, noch. Auch Roswita ist stets bemüht und freundlich, dass das dann von Ihnen so negativ interpretiert wird, ist uns unverständlich und für uns nicht nachvollziehbar. Roswita ist auch eine Perle unseres Hauses und schon über ein Jahrzehnt bei uns.
Normalerweise kommen die Mütter und sagen, wie sie den Kindergeburtstagstisch gerne gedeckt und dekoriert hätten. Sie haben dies leider nicht getan. Unsere Mitarbeiterinnen haben den Geburtstagstisch gedeckt und dekoriert, der bisher noch jeder Familie gefallen hat. Aus drei verschiedenen Teller-Garnituren (Kunststoff bis Porzellan je nach Alter der Kinder) tischen wir für unsere kleinen, mittelgroßen und größeren Kinder die angemessenen Gedecke auf. Hätten Sie sich gemeldet, dann hätten wir Ihnen Kindergeburtstagtisch gerne nach Ihren Wünschen gedeckt. Dieses Versäumnis liegt nicht bei uns. Dennoch bedauern wir es aufrichtig.
Unser hausgemachtes Kuchenbuffet (ohne chemische Zusätze) nach alten Hausrezepten wird wie alle unsere Speisen frisch und selbst hergestellt. Zumeist gibt es sechs bis sieben Sorten. Auf unserem Kuchenbuffet haben wir daher absichtlich keine Sahnetorten. Wir achten auf saisonale, regionale Produkte und Süßspeisen, die zudem gesund und nachhaltig sind, aber auch lecker schmecken.

Die von ihnen als „veraltet“ bezeichneten Zimmer befinden sich auf jetzigen Stand und sind im Landhausstil eingerichtet, der nicht jedermanns Geschmack trifft. Bei der Anreise haben Sie gesagt, es sei ein sehr schönes Zimmer. Hinter diesem Stil stehen wir, da wir selber in alpiner, ländlicher Umgebung eingebettet zwischen Bergen und Wäldern liegen. Ein postmoderner Einrichtungsstil nach minimalistischer Architektur mag der Zeitgeist sein, doch sind wir stets der Meinung gewesen, dass wir mit Liebe zu Natur und Details authentischer und ehrlicher sind.
Aus welchem Grund die Heizung nicht funktioniert haben soll, ist uns nicht klar. Andere Gäste haben in diese Richtung nichts verlautet. Bei unserer Kontrolle konnten wir ebenfalls nichts feststellen.
Zuletzt noch: Wir haben uns bei der Großmutter erkundet, ob ihr das wohl nichts ausmachen würde, nicht direkt Tür an Tür zu wohnen. Sie hat sich sogar darüber gefreut, etwas weiterentfernt zu wohnen, da sie dadurch mehr Erholung und Ruhe hätte.
Wir sind darüber mehr als verwundert, dass Sie während Ihres Kurzaufenthaltes keine Kritik geäußert haben und keinerlei Fragen hatten.
Mario Brandstätter
NaNHilfreich