phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Archiviert
Anna Maria (26-30)
Verreist als Paarim Januar 2015für 1-3 Tage

Für eine "Therme" Wasser viel zu kalt!

5,4/6
Das Wort "Therme" im Namen des Hotels verspricht zu viel, trotz sehr nettem Saunabereich und auch Liegebereich ist das Wasser viel zu kalt und die Becken zu klein um einer "Therme" zu entsprechen. Ansonsten waren Person, Betreuung, Essen ausgezeichnet. Nur der Zimmerservice ist quasi nicht vorhanden und eigentlich überflüssig, so lieblos hätten wir die Betten auch selber machen können.

Lage & Umgebung6,0
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten6,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung6,0

Zimmer5,0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)6,0
Größe des Badezimmers6,0
Sauberkeit & Wäschewechsel2,0
Größe des Zimmers6,0

Service6,0
Rezeption, Check-in & Check-out6,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft6,0

Gastronomie5,8
Vielfalt der Speisen & Getränke6,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch5,0
Atmosphäre & Einrichtung6,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke6,0

Sport & Unterhaltung4,0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)6,0
Zustand & Qualität des Pools2,0

Hotel5,7
Zustand des Hotels6,0
Allgemeine Sauberkeit5,0
Familienfreundlichkeit6,0

Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Januar 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Anna Maria
Alter:26-30
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Liebe Anna Maria,

vielen Dank für Dein Feedback auf Holiday Check.

Wir werden Deinem Hinweis mit dem für Dich zu kalt empfunden Wasser nachgehen. Eigentlich haben wir dazu fast keine Rückmeldungen, da der Whirlpool im Saunabereich 36°C hat und das Thermalwasser im Innen und Aussenpool 35°C hat. Nur das Sportbecken hat derzeit 28°C.

Es freut mich, dass dir unsere Serviceleistung positiv in Erinnerung geblieben ist, und hoffen auf einen Wiederbesuch evt. im Sommer, wenn es wärmer ist.

Dein Gastgeber
Günther
NaNHilfreich