Playa de AmadoresStrand in Puerto Rico, Gran Canaria

Populär
92%
55 Bewertungen
Erholung
Erholung
Familien
Familien
Playa de Amadores Gran Canaria
Playa de Los Amadores, Gran Canaria, Spanien
Playa de Amadores, Puerto Rico, Gran Canaria

Künstlich angelegter Sandstrand in idyllischer Bucht

Stand 17.06.2022
Sandstrand
Bebaut (Minimale Bebauung)
Barrierefrei
Playa de Amadores, der „Strand der Liebenden“, ist ein künstlich angelegter Strand im Südwesten der Insel Gran Canaria. Hier fühlen sich Klein wie Groß wohl. Die Kinder können sich auf Spielplätzen an Land und im Wasser austoben. Für die Erwachsenen gibt es neben einem liebevoll gestalteten Minigolfplatz eine Bar, in der Du am Abend wild feiern und tagsüber am hauseigenen Pool eine Auszeit vom touristischen Strandgeschehen nehmen kannst. Außerdem gehört ein Spa zu dieser Bar, sodass Du Dir hier auch gleich eine entspannende Massage gönnen kannst.
Duschen
Duschen
Gastronomie
Gastronomie
Liegestühle
Liegestühle
Toiletten
Toiletten
Parkplätze
Parkplätze
Lifeguard
Lifeguard
covidInformationen zu aktuellen Corona-Maßnahmen

StrandCheck

Erholung
positive recommendation
ErholungAm Strand findest Du ein Spa, in dem Du wunderbar die Seele baumeln lassen kannst. Ansonsten ist dieses Plätzchen allerdings gut besucht, sodass Du eher mit etwas Lärm und herumtobenden Kindern rechnen solltest.
Familien
positive recommendation
FamilienDer Playa de Amadores ist eine hervorragende Wahl für Familien mit kleinen wie auch größeren Kindern. Wassersportangebote, ein Spielplatz und zahlreiche kinderfreundliche Gaststätten runden das Angebot ideal ab.
Party
positive recommendation
PartyDie an den Strand grenzende Promenade beherbergt zahlreiche Bars und Cafés, in denen es zu später Stunde ausgelassen zugeht und Du Dich zu lauter, angesagter Musik mit Blick auf Sandstrand und Meer amüsieren kannst.
Wassersport
positive recommendation
WassersportHier bleiben keine Wünsche offen. Zahlreiche Clubs bieten Die ein großes Angebot an verschiedensten Wassersportmöglichkeiten. Von Tretbootfahren bis schnorcheln findest Du am Playa de Amadores eine große Auswahl.

Aktivitäten am Playa de Amadores

Am Playa de Amadores findest Du zwei Wassersportclubs. Rechts ist ein Wasserspielplatz, auf dem Du Dich so richtig austoben und Spaß mit der ganzen Familie haben kannst. Links auf dem Wellenbrecher dagegen ist ein Tretbootverleih. Falls Du nach alternativen Aktivitäten suchst, hilft Dir das Personal gerne weiter. Hier kannst Du neben Jetskis auch Stand Up Paddles oder Kanus ausleihen und mit dem Gleitschirm fliegen sowie Flyboarding ausprobieren.
Tauchen
negative recommendation
TauchenEquipment nicht ausleihbar
Wellenreiten
negative recommendation
WellenreitenEquipment nicht ausleihbar
Windsurfen
negative recommendation
WindsurfenEquipment nicht ausleihbar
Kiten
negative recommendation
KitenEquipment nicht ausleihbar

Häufig gestellte Fragen

An der Südwestküste der Kanareninsel Gran Canaria liegt ganz in der Nähe des Hafen Puerto Rico der bei UrlauberInnen sehr beliebte Playa de Amadores. Übersetzt heißt das so viel wie „Strand der Liebenden“. Allerdings liegt das nicht etwa daran, dass Du an diesem Strand besonders viele kuschelnde Pärchen zu sehen bekommst, sondern schlicht und einfach an der Region, die den Namen „Amadores“ trägt.


Der Strand wurde aufgrund des wachsenden Tourismus und der daraus entstandenen Nachfrage künstlich angelegt und hat daher, anders als die typisch dunkelgrauen Sandstrände der Kanaren, eher einen gold-beigen Farbton. Er liegt inmitten einer spektakulären Felskulisse, in der sich mehrere Hotels niedergelassen haben und erfreut sich einer hohen Gästezahl.

Mit den ansteigenden Gästezahlen wurde auch für eine gute Infrastruktur am Playa de Amadores gesorgt. Du findest hier neben kostenpflichtigen Toiletten und Duschen auch rollstuhlfreundliche Zugänge und zahlreiche Sonnenliegen inklusive Schirm, die das ganze Jahr über für Dich bereitstehen. Begleitet wird der Strand zudem von zwei Promenaden. Die erste ist vergleichbar mit einer Flaniermeile. Du erreichst sie direkt bei der Ankunft, da sie oberhalb der eigentlichen Strandpromenade liegt und direkten Zugang zur Straße hat. Hier kannst Du gemütlich entlang spazieren, Deinen Blick über die vor Dir liegende Bucht schweifen lassen und die Sonne genießen. Die zweite Promenade erreichst Du, indem Du über eine der zahlreichen Treppen nach unten zum Strand läufst. Alternativ können RollstuhlfahrerInnen auf der linken Seite auch über eine Rampe Zum Strand gelangen. Unten angekommen wirst Du bemerken, dass die hier vorzufindende Promenade mit zahlreichen Dächern vor der Sonne geschützt wird und daher fast einer Art Basar ähnelt. Darunter befinden sich eine Vielzahl an Restaurants, Cafés und Eisdielen. Das gastronomische Angebot lässt keine Wünsche offen: Neben typisch spanischen Tapas kannst Du auch zwischen mexikanischen, asiatischen oder aber italienischen Spezialitäten wählen. Dazwischen sind vereinzelt kleine Läden untergebracht, die Dich mit Snacks, Getränken, Strandequipment und Souvenirs ausstatten.

Der etwa 500 Meter lange Strand liegt in einer von Felsen umgebenen Bucht, die die Wellen bricht und somit für ideale Badebedingungen sorgt. Nur ganz rechts und links des Strandes musst Du auf die im Wasser liegenden Steine aufpassen. Das macht den Playa de Amadores zu einem beliebten Ausflugsziel. Jedoch reisen nicht nur UrlauberInnen an, sondern auch kanarische Familien, die in den Sommermonaten am Wochenende gerne aus den größeren Städten der Insel anfahren und hier einen netten Strandtag verbringen. Zudem sind das ganze Jahr über RettungsschwimmerInnen vor Ort und sorgen für die Sicherheit der Schwimmgäste. Dies ist aber im Normalfall gar nicht notwendig, da der Einstieg so seicht ist, dass selbst kleine Kinder problemlos im Wasser planschen können. Außerdem gibt es einen abgetrennten Badebereich, an dem sich auf der rechten Seite ein Aqua Park zum Toben für die Kleinen befindet. Alternativ können Kinder auch auf dem Spielplatz am gleichen Ende des Strandes herumtollen.

Auf der linken Seite des Strandes kannst Du auf dem steinigen Wellenbrecher entlanglaufen. An dessen Ende erwartet Dich ein Tretbootverleih, der hinter dem abgetrennten Bereich zum Schwimmen liegt. Solltest Du nach weiteren Aktivitäten Ausschau halten, frag einfach beim Schalter für den Tretbootverleih nach. Dieser arbeitet nämlich mit externen Wassersportclubs zusammen, die mit allerlei Aktivitäten aufwarten. Für die Großen hält der Playa de Amadores drei Highlights bereit - einem mit Liebe zum Detail angelegten und bepflanzten Minigolfplatz, einem Club, wo abends wilde Partys gefeiert werden, und einem Massage-Pavillon zur Entspannung. Das i-Tüpfelchen ist die gute Anbindung. Denn Du findest direkt am Strand eine Bushaltestelle und einen Taxistand. Hier musst Du also auf nichts verzichten.

Direkt am Strand befindet sich eine Straße mit vielen Parkplätzen. Zusätzlich gibt es noch eine Tiefgarage mit weiteren Parkmöglichkeiten.

Am Strand selbst gibt es an der Strandpromenade sehr viele kleine Restaurants und Shops, in denen Du Dich mit Souvenirs und Strandequipment ausstatten kannst. Diese befinden sich direkt auf Strandhöhe. Im Hintergrund erkennst Du zudem noch einige Hotels in den Hängen.

Der ganze Strand ist gut mit Sonnenliegen und Sonnenschirmen ausgestattet, sodass Du in der Regel problemlos eine freie Liege bekommen solltest. Alternativ gibt es im Strandclub auch gemütliche Liegen im Schatten der Palmen.

An diesem Strand gibt es sehr viele Restaurants und Cafés. Das gastronomische Angebot lässt dabei kaum Wünsche offen. So kannst Du zwischen landestypischen Tapas, mexikanischen Tortillas, italienischen Pizzen, chinesischen Nudeln und anderen internationalen Spezialitäten wählen. Die meisten davon befinden sich direkt am Strand auf Sandhöhe. Am rechten Ende befindet sich außerdem ein Strandclub mit Pool und Sonnenbetten.

Manche suchen am Playa de Amadores nach neuen Bekanntschaften, andere bleiben eher für sich. Es trifft sich eine bunte Mischung aus Gutbetuchten und BesucherInnen mit knapperer Reisekasse. Neben Dir liegen vor allem Einheimische, aber auch BritInnen sowie ItalienerInnen. Singles kommen nur vereinzelt hierher, dafür aber viele Pärchen und Familien.

Der wärmste Monat in Puerto Rico ist der August mit wohligen 26 Grad Celsius. Der Februar als kältester Monat hingegen wartet mit 20 Grad Celsius auf. Baden kannst Du bei Wassertemperaturen von 18 Grad Celsius im April bis 23 Grad Celsius im September. Die Temperatur fällt also nur in Maßen. Solltest Du keine Lust auf Regen haben, bietet sich der September mit nur einem Regentag an. Den meisten Regen musst Du im Januar erwarten, wo es im Schnitt 8 Mal nass wird.

Zu Fuß: Der Playa de Amadores ist ein künstlich angelegter Strand und liegt somit flach ganz in der Nähe der beliebten Flaniermeile. Die C. San Borondónführt Dich an zahlreichen Restaurants vorbei direkt an den Sandstrand, wo Du Dir ein schönes Plätzchen zum Entspannen, Schwimmen und auch Erkunden der Wasserwelt aussuchen kannst.


Mit dem Auto: Wenn Du mit dem Auto bis an den Playa de Amadores fahren möchtest, kannst Du die GC-500 nehmen und damit bis an die Carr. Mogán vorfahren. Vom Kreisverkehr aus kannst Du auf die C. San Borondón fahren und hier am Parkhaus Dein Auto abstellen.


Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Da es sich hier um einen Stadtstrand handelt, kannst Du auch wunderbar mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Die Bushaltestelle Playa De Amadores wird von zahlreichen Buslinien regelmäßig angefahren - unter anderem Buslinie 1, 9, 33, 39 und 70.