Archiviert
Marcel (26-30)
Verreist als Paarim August 2015für 2 Wochen

4-Sterne-Hotel? -> FEHLANZEIGE!!!

2,0/6
Das Hotel ist teilweise renoviert, allerdings sind Eingangsbereich und Rezeption stark renovierungsbedürftig. Hier sei beispielsweise die an ein Scheuentor erinnernde Eingangstür zur Lobby zu erwähnen. Das Hotel ist baulich in zwei Blöcke unterteilt, welche über einen tunnelartigen Gang miteinander verbunden sind.
Glücklicherweise hatten wir eines der renovierten Zimmer erhalten. Die Sauberkeit war zufriedendstellend, wenn wir auch zweimal frische Handtücher erhalten hatten, die beschmutzt waren (rötliche Flecken). Die Mitarbeiter der Rezeption haben sich dafür beides Mal nicht entschuldigt. Insgesamt ist die Freundlichkeit des Personals als "kühl" zu bezeichnen. Dies zeigte sich sowohl an der Rezeption, als auch im Restaurant.
Die Zimmer sind sehr hellhörig und auch der breite Türspalt zum Flur hin ist gerade nachts nicht gerade einer ruhigen Bettruhe dienlich. Die Verrieglung der Balkontür war alles andere als sicher. Ebenso war der gegen eine Tagespauschale erhältiche Tresor alles andere als zeitgemäß.
Das kostenfreie WLAN konnte weder mit breiter Verfügbarkeit im Hotelkomplex noch mit einer hohen Bandbreite überzeugen.
Insgesamt lässt sich resümieren, dass das Hotel auf keinen Fall seiner 4-Sterne würdig ist. Als veraltetes 3-Sterne-Hotel wäre es duchaus vertretbar.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt in zweiter Lage am Strand der Calla Agulla. Der Strand ist in 5 min gut zu Fuß zu erreichen. Die einschlägig bekannte Shoppingstraße hin zum Hafen beginnt direkt am Hotel. Eine Bushaltestelle ist ebenfalls in unmittelbarer Nähe des Hotels.

Zimmer1,0
Wir hatten das Glück eines der wenigen renovierten Zimmer zu erhalten. Mitreisende hatten weniger Glück, unter verbrachten ihren Urlaub in verschimmelten, alten und dringend renovierungsbedürftigen Zimmern. Hier reagierte die Rezeption auf den hingewiesenen Mangel mit der Aussage "In Mallorca ist Schimmel nichts ungewöhnliches, dieser wird einmal jährlich überstrichen. Ich selber habe auch Schimmel in meiner Wohnung." Diese Aussage des Mitarbeiters an der Rezeption ist nicht tragbar.
Wie bereits in den allgemeinen Hinweisen dieser Bewertung erwähnt, sind die Zimmer hellhörig und auch der ominöse Türspalt zum Flur ist einer Nachtruhe nicht sonderlich dienlich. Die penetrante Toilettenspülung der Zimmernachbarn tat hier ihr übriges.
Die Sauberkeit war zufriedendstellend, wenn auch durchaus verbesserungswürdig. Als prägendes Ereignis sei hier der Vorfall zu erwähnen, als eines Abends braunes statt klarem Wasser aus dem Duschhahn floss. Die Rezeption notierte diesen Vorfall zwar, allerdings warteten wir, auch nach erneuter Aufforderung, vergeblich auf einen Monteuer. Glücklichweise löste sich das Problem nach einigen Stunden des Wartens von alleine.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior

Service2,0
Wie bereits zuvor im allgemeinen Teil erläutert, erwies sich das Personal als kühl und distanziert. Die Deutschkenntnisse des Personals an der Rezeption war aber durchaus zufriedenstellend.
Besonders deutlich wurde die geringe Höfflichkeit, welches das Personal an den Tag legte, am Buffet, wenn beispielsweise Essensbehälter aufgefüllt wurden und sich das Personal an einem Gast vorbei zwängte, ohne sich dafür zu entschuldigen, geschweige denn den Gast sich zu Ende bedienen lässt.

Gastronomie1,0
Das Hotel verfügt über ein Restaurant sowie eine kleine Poolbar. Das hier des öfteren gelobte Essen konnte uns persönlich nicht überzeugen. Viel mehr hatte man den Eindruck, als wäre das Essen ein Testlabor für Fastfood. So wechselte sich wöchentlich der Speiseplan ab und es gab wiederholt Pommes frittes, Nudeln (nicht al Dente zubereitet!), Hot Dogs oder Burger. Das Cordon Blue war "quadratisch, praktisch, gut", was eindeutig auf Tiefkühlware hinweist. Einzig das Salatbuffet konnte überzeugen.
Das Personal des Restaurants war ebenso distanziert wie das übrige Personal im Hotel. Uns wurde beispielsweise rigoros das Frühstück am Anreisetag verwehrt. Am Tag der Abreise war, der uns für unseren gesamten Aufenthalt zugewiesene Sitzplatz, bereits an neue Gäste vergeben, sodass wir uns redlich um einen anderen Platz bemühen mussten. Hier konnte uns kein Keller zügig helfen, sodass wir ca. 15 min auf einen Tisch zum Frühstück warten mussten. Insgesamt war das Frühstücksbuffet zwar drüftig in der Auswahl, aber insgesamt zufriedendstellend.
Der Speisesaal an sich ist überaltert und dringend renovierungsbedürftig. Die Bestuhlung ist viel zu eng, eine private Unterhaltung während des Essens ist unmöglich. Auch fehlt gänzlich die Möglichkeit sein Essen im Freien zu sich nehmen zu können.

Sport & Unterhaltung1,0
Die Anlage bietet einen sehr kleinen Pool mit einer verhältnismäßig großen Liegefläche. Allerdings stehen gefühlt 100 Pinien-Bäume in dieser Anlage, sodass zum einen der Pool ständig mit Nadeln jener Bäume verschmutzt war, zum anderen lag die komplette Anlage den ganzen Tag über im Schatten jener Bäume, sodass an eine gesunde Urlaubsbräune kaum zu denken war, wenn man sich dort aufgehalten hat. Die Liegen waren teilweise mit Vogelkot oder ähnlichem verschmutzt. Insgesamt ist die Anlage, ebenso wie das komplette Hotel, in die Jahre gekommen und entspricht deshalb nicht mehr den heutigen Standards von 4-Sterne-Hotels.

Hotel2,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Marcel
Alter:26-30
Bewertungen:1
NaNHilfreich