phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
Koxi (56-60)
Verreist als Paarim August 2019für 2 Wochen

Hotel Gratz, wirklich immer wieder gerne!

6,0/6
Das Hotel Gratz ist ein familiär geführtes Hotel, in dem man sich vom ersten Augenblick an wohl fühlt.
Es ist im besten Sinne "übersichtlich", hier ist man kein Kunde in einer Massenabfertigung, sondern bei Maria und Sepp fühlt man sich wie zu Gast bei Freunden. Darüber hinaus ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel ist ideal als Basis für Wandertouren gelegen. Man kann direkt vom Hotel aus loswandern, oder die in 4-5 Minuten Fußstrecke gelegene Panorama-Gondelbahn benutzen, oder auch mit den Sammel-Wandertaxis einen höher gelegenen Startpunkt anfahren. Es gibt unzählige verschieden Wandertouren, die alle wunderschöne Ausblicke und grandiose Panoramen bereithalten. Nicht zu vergessen die zahlreichen bewirtschafteten Almen, die selbsterzeugten Käse, Wurst und andere rustikale Köstlichkeiten anbieten.
Wenn man mal etwas anderes als Wandern unternehmen möchte, bietet sich ein Besuch in Salzburg (am besten die Bahn von St. Johann aus nehmen), ein Besuch der "Eisriesenwelt" (eine riesige Höhle bei Werfen mit natürlichen Eis-Sklupturen) oder die Besichtigung der Burg Werfen mit einer beeindruckenden Greifvogelshow an.
Nicht versäumen sollte man auch eine Tour zum Ende des Tales, dem sogenannten "Talschluss" bei Hüttschlag. Neben der Besichtigung des Wasserfalles empfiehlt sich, besonders mit Kindern und bei schlechtem Wetter, ein Besuch des "Talmuseums". Riesige Insekten, beeindruckende Naturfilme, digitales Sensenmähen, altes Handwerk und fast vergessene Bräuche – all das und noch viel mehr kann man in der interaktiven Erlebnisausstellung „Auf der Alm – zwischen Himmel und Erde“ erleben und bestaunen.
Und wenn man noch mehr Lust auf andere Unternehmungen hat, haben Sepp und Maria immer einen guten Tipp parat.

Zimmer5,0
Unser Zimmer war ausreichend groß und ansprechend mit viel Holz eingerichtet. Wir waren schon häufiger im Hotel Gratz zu Gast und hatten nie auch nur ansatzweise einen Renovierungsstau, veraltetes Mobiliar oder Dergleichen zu beklagen. Vielmehr merkten wir bei den Besuchen immer, dass hier oder dort wieder etwas erneuert oder modernisiert wurde, bevor man den Eindruck hatte, dass es notwendig gewesen wäre. Auch die Sauberkeit war immer tadellos. Wenn man etwas bemängeln möchte, wären das die Matratzen, die für unseren Geschmack etwas dünn und fest erschienen. Dies mögen andere Gäste mit anderen Schlafgewohnheiten aber auch anders bewerten.

Service6,0
Dem Service kann man nichts anderes als die voller Punktzahl geben! Maria und Sepp mit ihrem engagierten kleinen Team umsorgten uns wie schon gewohnt mit herzlicher Freundlichkeit.
Auch bei Problemen, die vom Standard abweichen, wie bei uns ein leider erforderlich gewordener Arztbesuch, waren Sie mit Rat und Tat zur Stelle.

Gastronomie6,0
Auch hier die volle Punktzahl! Man merkt deutlich, dass die Küche sich nicht auf althergebrachtem Gerichten wie Wiener Schnitzel, Kaiserschmarren und Co. ausruht, sondern den Speiseplan abwechslungsreich mit viel Kreativität und Herzblut gestaltet. Alles war optisch sehr ansprechend angerichtet und der Geschmack hielt immer was die Optik versprach. Es gab immer eine Suppe (eine Klasse für sich!), ein Salatbuffet und 3 verschiedene Hauptgerichte zur Auswahl, wobei auch immer ein vegetarisches Gericht war. Ein Dessert fehlte natürlich auch nie. Zu erwähnen ist auch, dass Sonderwünsche wie der Austausch von einzelnen Komponenten der Gerichte immer ohne Probleme möglich war.

Sport & Unterhaltung6,0
Die aktiven Freizeitangebote des Hotels beschränken sich auf geführte Wanderungen und die Service-Leistungen für die Modell-Segelflieger ("Hangflieger"), die im Hotel auch immer zu Gast sind. Zu Zweitem können wir nicht viel sagen, aber die Hangflieger schienen sehr zufrieden zu sein und es waren viele Stammgäste unter Ihnen.
Nun zu den Wandertouren: Es werden an drei Tagen in der Woche je drei Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden von leicht bis anspruchsvoll angeboten. Diese werden von Sepp und Maria und ein bis zwei zusätzlichen Wanderführern wie Sohn Thomas oder Onkel Leo geführt. Durch diese Wanderungen lernt man nicht nur Einiges über die umliegende Bergwelt sowie Fauna und Flora, man lernt sich auch in der Gruppe kennen und hat immer nette Gespräche und Spaß miteinander.

Zur Erholung gibt es im Haus selbst einen schönen Wellnesbereich mit zwei Saunen, Dampfbad, Infrarotkabine und zwei Ruheräumen, einer davon ausgestattet mit Wasserbetten. Handtücher, Tee und Saft im Wellnesbereich sind inklusive, für einen Bademantel ist eine geringe, einmalige Gebühr zu zahlen.

Last not least ist im Untergeschoss ein großer Kinderspielbereich einschließlich einer Kletterwand vorhanden, der von den anwesenden Kindern gerne genutzt wurde.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2019
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Koxi
Alter:56-60
Bewertungen:2
NaNHilfreich