phone
Reisebüro Täglich von 09:00-19:00 UhrReisebüro Täglich 09:00-19:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 09:00-19:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right
Günger (66-70)
Verreist als Paarim März 2020für 2 Wochen

Immer wieder gerne bei einem Besuch in Riezlern

5,0/6
Vorab - Alle Negativbeurteilungen für dieses Haus kann man unserer Meinung nach vergessen.
Die negativen Beurteilungen für das Oswalda-Hus lasen wir erst Wochen nach unserer Buchung. Da wir Reiseerfahrungen in der ganzen Welt gesammelt haben und 3-4 Mal in den letzten 30 Jahren wirkliche Reinfälle erlebten, waren wir auf einiges gefasst. Unserem Durchsetzungsvermögen und unserer Unerschrockenheit vertrauend, reisten wir zu unserem Aufenthalt an. Ein freundlicher, aber etwas kühler Empfang mit anschließender geschäftsmäßiger Präsentation des Hauses schien die Bewertungen zu stützen. Doch gleich danach, beim Ausladen des Gepäcks, erschien ein freundlicher junger Mann, der ungefragt unsere beiden schweren Koffer 3 Treppen hoch in unsere Oswalda-Suite schleppte. Wie wir dann später feststellten, war unser Kofferträger der Chef persönlich. Die Erfahrungen in der Folge des Aufenthaltes entsprachen zu keinem Zeitpunkt den Berichten in den negativen Bewertungen (vielleicht deshalb, weil wir im Elternhaus gelernt haben wie man sich als Gast benimmt).
Was die Gastgeber angeht können wir uns auch zu keinem Zeitpunkt des Aufenthalts beschweren. Sie waren jederzeit kooperativ und halfen auf Fragen immer freundlich weiter. Wir verhalten uns als Gast, wo immer wir sind so, dass wir die Gastlichkeit nicht überstra-pazieren oder gar ausnützen. Wir schützen bzw. pflegen das Eigentum des Hotels wie unser eigenes und kommen/kamen nie in Konflikt mit dem/den Eigentümer/n. Durch die Wertschätzung fremden Eigentums sowie fehlendem Anspruchsdenken unsererseits, sind somit Konflikte mit dem/den Eigentümer/n bzw. Hotelpersonal von vornherein ausgeschlossen.
Erwähnenswert wäre noch die unzeitgemäße Barzahlungspflicht am Ende des Aufenthaltes.

Fazit: Sollte auch nur ein Fünkchen Wahrheit in einer dieser zurückliegenden "Abschreckbewertungen" stecken und nicht auf persönlichen Erlebnissen/Aversionen beruhen, dann hat die Familie M. kräftig dazu gelernt und ihre Konsequenzen aus den Negativbewertungen gezogen. Wir würden dieses Haus jederzeit wieder bei einem erneuten Besuch im Kleinwalsertal buchen.


Lage & Umgebung6,0
Das Haus liegt in ruhiger Lage, nahe dem zentralen Busbahnhof. Als Ausgangspunkt für Wanderungen ist es sehr gut geeignet. Zur Ortsmitte von Riezlern sind es nur wenige Gehminuten.

Zimmer5,0
Unsere Suite war geräumig, sauber und ausreichend groß. Das Bad fast neu, groß, hell und mit genügend Ablageflächen. Die Hand-/Badetücher wurden alle 2 Tage gewechselt. Die Suite wurde jeden Tag während des Frühstücks gereinigt und das Schlafzimmer gerichtet.
Auch war das Haus (Speiseraum/Suite) während der 10 Tage gut geheizt (routinierte Reisende haben z.B. immer ein Schweizer Taschenmesser dabei, hiermit kann man auch mal halb warme Heizkörper selber entlüften und die "abgestellte Heizung" funktioniert auch im Winter wieder. Manche Bewertungen zeugen einfach nur von eigener Unflexibilität).

Service6,0
Beim Essen wurde uns nichts an Getränken aufgedrängt was wir nicht wollten, es standen auf keinem Tisch Wasserflaschen, die nicht von Gästen geordert wurden. Die Tische im Speiseraum stehen nicht enger als in anderen Hotels und die Atmosphäre in den Räumlichkeiten empfanden wir auf Grund des freundlichen Umgangstones der Bedienungen als locker und freundlich. Selbst eine etwas zurückhaltende Dame im Service konnte man mit einem freundlichen Lächeln selbst zum lächeln bringen (manche Zeitgenossen sollten mal in den Spiegel schauen, dann wird ihnen klar: so wie ich in den Wald hinein rufe tönt es auch wieder heraus).

Gastronomie6,0
Das Essen war wie auf der Website angekündigt „Bio“, aber gut sowie mehr als genug und auch mit einer genügend großen Auswahl.
Beim Frühstück in Buffetform war täglich eine große Auswahl vorhanden, lediglich fehlte es etwas an Abwechslung im täglichen Angebot z.B. bei den stets schmackhaften Wurstwaren. Jeden Morgen gab es auf Nachfrage ein Ei nach Wunsch des Gastes. Bei den Getränken (Kaffee, Tee, etc.) konnte man sich nach Belieben und ohne Einschränkungen selbst bedienen und somit selbst bestimmen ob der Kaffee mit Milch kalt oder warm beim Frühstück getrunken wird.
Auch wurde immer ohne Murren nachgelegt und keinem Gast wurde der Teller, wenn man noch beim Essen war weggezogen ( auch nicht nach!!! 9:30 Uhr ). Auch konnten wir zu keinem Zeitpunkt "ungastliche" Aktivitäten zur Vertreibung der Gäste aus dem Gastraum feststellen.

Sport & Unterhaltung3,0
Da wir genügend Fantasie zur Freizeitgestaltung haben nutzen wir nie Freizeitangebote der Hotels. Deshalb auch kein Kommentar dazu.
Was aber viele auch zu ihrer Freizeitgestaltung benutzen ist das Internet und deshalb sollte man wissen:
Nichts ist perfekt!!! Das Internet hat für uns zwar keinen Unterhaltungswert, wird aber in sachdienlicher Funktion genutzt. Leider hat es in der Oswalda-Suite ganz selten funktioniert. Für Gäste die z.B. am Tag mehrere Male Mails checken müssen, ist dieser Zustand in der heutigen Zeit ein absolutes "NO GO", hier sollte/muss eine Korrektur stattfinden.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im März 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Günger
Alter:66-70
Bewertungen:1
NaNHilfreich