Reisehinweise Ägypten

Reisen mit Test & Quarantäne
Übersicht
Corona

Corona in Ägypten

Stand 22.09.2021 • Angaben ohne Gewähr

Ägypten ist von COVID-19 sehr stark betroffen. Dies gilt auch für die Region Rotes Meer/Hurghada. Ägypten ist als Hochrisikogebiet eingestuft.

Vollständig geimpfte Personen können sich von der Testpflicht befreien lassen

Anstelle des bei der Einreise verpflichtenden PCR-Tests kann ein Nachweis eines vollständigen Impfstatus mit einem von der WHO zugelassenen Impfstoff vorgelegt werden. Der Impfnachweis muss den Regeln des Ausstellungslandes entsprechen und einen QR-Code enthalten.

Einreise
  • Testpflicht: Nachweis eines negativen PCR-Tests (nicht älter als 72 Stunden)

  • Keine Testpflicht: Vollständig geimpfte Personen

  • Quarantänepflicht: Bei Vorlage eines negativen PCR-Tests oder Impfnachweises keine Quarantäne


Mehr Erfahren
Situation vor Ort
  • Maskenpflicht: in der Öffentlichkeit

  • Hotels: geöffnet

  • Restaurants/Cafés: geöffnet


Rückreise
  • Für die Rückreise nach Österreich gelten folgende Bestimmungen

Was muss ich bei der Einreise nach Ägypten beachten?

Einreisende aus Deutschland müssen bei der Einreise nach Ägypten einen negativen PCR-Test vorlegen. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein, bei Einreise über den Flughafen Frankfurt nicht älter als 96 Stunden. Das Testergebnis muss in englischer oder arabischer Sprache vorgelegt werden. Es kann ein QR-Code auf dem Testergebnis verlangt werden, weitere Informationen hierzu erteilen die ägyptischen Behörden. Sollte das Testergebnis keine Details zu Datum und Uhrzeit der Entnahme des Abstrichs enthalten, ist mit einer Verweigerung der Einreise zu rechnen. Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.


Alternativ kann ein Nachweis eines vollständigen Impfstatus mit einem von der WHO zugelassenen Impfstoff vorgelegt werden. Der Impfnachweis muss den Regeln des Ausstellungslandes entsprechen und einen QR-Code enthalten.


Für direkt nach Hurghada, Sharm el Scheikh, Marsa Alam und Marsa Matrouh einreisende Touristen besteht die Möglichkeit, den erforderlichen PCR-Test kostenpflichtig bei Einreise an den jeweiligen Flughäfen vornehmen zu lassen. Für die Wartezeit bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses gilt eine verpflichtende Quarantäne (z.B. im Hotelzimmer).


Wichtig vor Ort

Die ägyptische Regierung hat verschiedene Maßnahmen erlassen, die zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung von COVID-19 helfen sollen. Dazu zählen Verhaltens- und Abstandsregeln sowie das Tragen einer Nasen-Mund-Maske.

Generell kommt es zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.

  • Maskenpflicht: ja - in der Öffentlichkeit

  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet

  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen

  • Bars: geöffnet mit Beschränkungen

  • Clubs: geöffnet mit Beschränkungen

  • Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen

  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet mit Beschränkungen

  • Strände: teilweise geöffnet

  • Versammlungsverbot: ja (bis auf Weiteres)

Bei Reisen im Land können Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen und Tests auf COVID-19 stattfinden. Bei einem positiven Test oder Krankheitssymptomen kann die Isolation in staatlichen Krankenhäusern erfolgen, die deutlich unterhalb der deutschen Standards liegen. Die Kosten einer Krankenhausbehandlung können erheblich sein. Bei Kontakt mit positiv getesteten Personen oder einer Erkrankung mit leichterem Verlauf kann eine Hausquarantäne angeordnet werden.

Alternative Urlaubsziele

Blue Lagoon in Ölüdeniz, Türkei
Reisen mit Test & Quarantäne
Türkei