Alte Mauern von Apollonia und Schwarzes Meer, Burgas © iStock.com/emicristea
© iStock.com/emicristea

Strandurlaub

Die 10 schönsten Strände in Bulgarien

HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen

Endlos lange Sandstrände, klares Wasser mit angenehmen Wellenbewegungen, top ausgestattete Hotels und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis: Für alle Sonnenhungrigen, die auf der Suche nach einer Auszeit am Meer sind, ist Bulgarien ein echter Geheimtipp. Entlang der über 350 Kilometer langen Küste gibt es rund 200 Strände für stimmungsvoll laute, aber auch leise Urlaubstage. 

1
Luftaufnahme auf Strand und Hotels am Goldstrand in Varna © iStock.com/sandsun
Luftaufnahme auf Strand und Hotels am Goldstrand in Varna © iStock.com/sandsun

Goldstrand bei Varna

Ausgelassen feiern am Meer

Laute Musik, gute Stimmung, junge Menschen, Strandbars, Clubs und Discos: Der Goldstrand ist die Partymeile am Schwarzen Meer und wohl der bekannteste unter allen Stränden. Von Mai bis Oktober treffen sich hier Menschen aus verschiedenen Ländern, um gemeinsam abzuhängen und zu feiern. Entsprechend quirlig und laut geht es am Strand zu. Die Promenaden sind gesäumt von Restaurants, Geschäften und kleinen Vergnügungsparks. Der Strand selbst ist bis zu 100 Meter breit und dreieinhalb Kilometer lang. Charakteristisch ist sein feinkörniger Sand, der, in der Sonne glitzernd, manchmal an Goldstaub erinnert. Der Legende nach sollen die Piraten sogar ihr Gold über Nacht an der Küste gelagert haben. Heute zieren den Strand Liegestühle und Sonnenschirme statt Schatztruhen.

2
Wellen an der Küste mit der Stadt Nessebar im Hintergrund, Bulgarien © iStock.com/Believe_In_Me
Wellen an der Küste mit der Stadt Nessebar im Hintergrund, Bulgarien © iStock.com/Believe_In_Me

Sonnenstrand bei Nessebar

Treffpunkt der NachtschwärmerInnen

Ähnlich wie am Goldstrand ist der Sonnenstrand bekannt für seine legendären Partys. In den vielen Bars und Clubs wird gerne die Nacht zum Tag gemacht. Singles und Paare knüpfen hier leicht neue Freundschaften. Adrenalin und Spaß gibt es im Wasserpark oder dem rummelähnlichen Luna Park. Aber der kilometerlange Sonnenstrand hat durchaus auch etwas ruhigere, familienfreundlichere Abschnitte, an denen ein entspannter Badetag verbracht werden kann. Bereits in den 1950er Jahren entstanden an dieser Küste die ersten Erholungsresorts. Damit gehört der Sonnenstrand zu den ältesten touristisch erschlossenen und längsten Stränden in Bulgarien. Alles, was für den Urlaub gebraucht wird, findest Du vor Ort.

3
Blick über den Strand des Albena Resort nahe Varna, Bulgarien © iStock.com/Marholev
Blick über den Strand des Albena Resort nahe Varna, Bulgarien © iStock.com/Marholev

Albena bei Varna

Ferienoase auch für kleine Kinder

Schatten spendende Wälder, Mineralwasser aus der Quelle und fast sieben Kilometer Sandstrand mit einer Breite von bis zu 150 Metern: Albena ist der perfekte Strand für Familien mit kleinen Kindern. Hier stört es niemanden, wenn die Schwimmflügel herumliegen, gerade eine neue Sandburg im Entstehen ist oder mal ein Ball durch die Luft fliegt. Das Wasser ist flach, warm und es gibt keine hohen Wellen. Neben Spielplätzen und Rutschen werden allerlei Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten geboten – von der kostenlosen Strandbibliothek über die Kinderdisco und das Reiten mit Pferden bis hin zum Kartfahren oder Aquaparks. Für Sicherheit sorgen RettungsschwimmerInnen und es fällt auf, dass hier besonders auf Sauberkeit geachtet wird. Sanitäranlagen, Geschäfte, Imbissstände und Hotels sind zu Fuß schnell erreicht, wenn gerade akuter Versorgungsnotstand trotz voll gepackter Taschen ausbricht. Es gibt komplett neu eröffnete und frisch renovierte Hotels mit Wellness und Kinderanimation. Vor allem in den vergangenen Jahren wurde viel in und rund um den familienfreundlichen Strand investiert.

4
Sonne glitzert im Wasser vor dem Strand der Sinemorets Bucht © iStock.com/ADonsky

Veleka-Strand bei Sinemorets

Fluss und Meer im Wechselspiel

Der Veleka-Strand ist etwas Besonderes: zum einen weil dieser direkt im Strandzha-Naturpark liegt, einer der größten geschützten Naturflächen in Bulgarien mit tollen Möglichkeiten zum Wandern. Zum anderen wird der Sandstrand von der einen Seite von dem erfrischenden Wasser des Flusses Veleka umschlossen und auf der anderen Seite schwappen die Wellen des Meeres an Land. Je nach Lust und Laune kannst Du mal im Fluss und mal im Meer baden. Dafür brauchst Du nur wenige Schritte über den Strand laufen. Paare lieben das romantische Ambiente in der Natur, SurferInnen schätzen hingegen Wind, Wellen und die gewisse Coolness an diesem Strand.

5
Luftbild über den Strand mit Sonnenschirmen und einigen Gebäuden in Burgas, Bulgarien © iStock.com/Media Trading Ltd
Luftbild über den Strand mit Sonnenschirmen und einigen Gebäuden in Burgas, Bulgarien © iStock.com/Media Trading Ltd

Saxa-Strand in Burgas

Stadtstrand im karibischen Look

Palmen, schicke Holzliegen, weiße Sonnenschirme und ein Hauch von Karibikfeeling – der rund fünf Kilometer lange Saxa-Strand liegt direkt bei der Stadt Burgas. Die chillige Lounge-Atmosphäre mit Musik und coolen Getränken spricht junge Menschen und Junggebliebene gleichermaßen an. Nach dem Stadtbummel und Sightseeing geht es gleich zum Schnorcheln. Auch für einen Cocktail bei Sonnenuntergang ist der Saxa-Strand ideal.

6
Panoramabild der Bolata Bucht in Bulgarien mit Urlaubern die baden © iStock.com/CalinStan
Panoramabild der Bolata Bucht in Bulgarien mit Urlaubern die baden © iStock.com/CalinStan

Bolata-Strand beim Kap Kaliakra

Abtauchen zwischen den roten Felsen

Klein, aber fein! Zwischen den steilen rötlich gefärbten Küstenfelsen schmiegt sich der Bolata-Strand halbkreisförmig in die wind- und wellengeschützte Bucht. Alles wirkt hier noch ein wenig wild und ursprünglich. Erst recht, wenn Du dem schmalen Pfad hinauf auf die Felsen folgt. Schnaufend oben angekommen, hast Du einen fantastischen Ausblick über den spektakulären Küstenabschnitt und erspähst immer wieder neue Höhlen. Umgekehrt funktioniert das auch: TaucherInnen lieben die abwechslungsreiche Unterwasserwelt mit den unterschiedlichen Felsformationen und Höhlen. Nach der Bewegung über oder im Wasser kannst Du Deinen Hunger im Restaurant direkt in der Bucht stillen.

7
Panorama über Damm mit Festungsmauer in der Stadt Sozopol © iStock.com/rustamank
Panorama über Damm mit Festungsmauer in der Stadt Sozopol © iStock.com/rustamank

Kavatsi-Strand in Sosopol

Familienfreundlicher Stadtstrand

Die Zehen sinken bei jedem Schritt tief in den weichen Sand am Kavatsi-Strand in der Stadt Sosopol. Deshalb ist dieser einer der Strände in Bulgarien, die besonders bei Familien gut ankommen. Stundenlang können die Kleinen im Sand buddeln oder im seichten Wasser planschen, ohne dass es langweilig wird. RettungsschwimmerInnen haben zusätzlich ein waches Auge auf die Aktivitäten. Sosopol selbst ist eine historische Stadt mit schmucken Gassen, Restaurants, netten Geschäften, Fischerhafen und malerischen Steinhäusern. Bummeln geht ganz stressfrei, selbst mit Kindern.

8
Panoramablick auf die Stadt Nessebar am Meer mit dem Ravda-Strand © iStock.com/vodniyaduh
Panoramablick auf die Stadt Nessebar am Meer mit dem Ravda-Strand © iStock.com/vodniyaduh

Ravda-Strand bei Nessebar

Baden beim Schiffswrack

Der Strand selbst ist durch das Kap auf natürlichem Weg in einen südlichen und einen nördlichen Teil geteilt. Der südliche Strand bietet feinen Sand und ist etwas lebhafter, weil sich hier unter anderem auch Bars, Segelschule und Tauchverleih befinden und zudem WindsurferInnen und JetskifahrerInnen ihrem Hobby nachgehen. Aktive Erwachsene und Kinder finden das super. Suchst Du allerdings nach mehr Ruhe und Natur, empfiehlt sich der nördliche Teil mit dem grünen Uferbereich. Ein altes Schiffswrack ist ein beliebtes Fotomotiv und fasziniert große und kleine Piraten.

9
Landschaft des Butamyata Strandes mit hohen Wellen Sinemoretz, Bulgarien © iStock.com/MonumentalDoom
Landschaft des Butamyata Strandes mit hohen Wellen Sinemoretz, Bulgarien © iStock.com/MonumentalDoom

Butamyata-Strand in Sinemorets

Gemütlicher Familienstrand

Ein kleiner gemütlicher Strand für Familien mit größeren Kindern ist der Butamyata-Strand in der Nähe der türkischen Grenze. Das Wasser des Schwarzen Meeres ist hier angenehm warm und es herrscht nicht so viel Trubel wie auf den langen bekannten Stränden. Trotzdem ist alles da, was es für einen Badetag braucht: Sonnenschirme, Liegen, RettungsschwimmerInnen, Restaurants und natürlich die eine oder andere Wassersportmöglichkeit.

10
Erstaunliches türkisfarbenes Wasser und Sandstrand von Silistar am Schwarzen Meer © iStock.com/emicristea
Erstaunliches türkisfarbenes Wasser und Sandstrand von Silistar am Schwarzen Meer © iStock.com/emicristea

Silistar-Strand in Sinemorets

Naturparadies zum Schwimmen

Viel Sonne und üppige Vegetation sind typisch für den Silistar-Strand. Der breite Sandstreifen ist pudrig fein und das Wasser glasklar, umgeben von einem dichten Wald. Obwohl die Natur ringsum ziemlich wild wirkt, gibt es direkt am Stand Sonnenschirme, Liegen und im Restaurant etwas zum Essen. Wenn Du auf die Felsen am Ende der Bucht kletterst, hast Du einen Panoramaplatz für den Sonnenuntergang und bringst auf romantische Weise das Herz Deines Lieblingsmenschen zum Schmelzen.

Top Angebote in Bulgarien

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen
Geschrieben von:HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen