phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom

Albertina

100% Weiterempfehlung 5.8 von 6 Gesamtbewertung
5.8 6 14
“Interessantes Museum im Herzen Wiens!” mehr lesen
im Juli 19, Sah , 19-25
“Museum im Palais Erzherzog Albrecht” mehr lesen
im September 18, Adere , 61-65

Infos Albertina

Die Albertina ist neben dem Louvre, dem British Museum und dem Berliner Kupferstichkabinett eine der vier größten Grafiksammlungen der Welt. Die 65.000 Zeichnungen und ca. 1 Million druckgraphischer Werke umfassen Meisterstücke von Cezanne, Picasso, Schiele, Klimt, Kokoschka, sowie den "Feldhasen" und "Zum Gebet gefaltete Hände" von Albrecht Dürer. Da die graphischen Kunstwerke aufgrund der hohen Lichtempfindlichkeit nicht dauerhaft ausgestellt werden können, ist die Albertina im wesentlichen ein Kunstmuseum mit wechselnden Sonderausstellungen, die mit Exponaten aus dem eigenen Besitz ergänzt werden. Darüber hinaus können die ursprünglichen Prunkräume der Albertina bei jedem Eintritt mit besucht werden.  Die Habsburgischen Prunkräume umfassen 21 Gemächer.

Ihr räumliches und repräsentatives Zentrum ist der Musensaal, der beidseitig von herrschaftlichen Appartements flankiert wird. Im Jahre 2000 begann die umfassende Restaurierung der Prunkräume und ihre Wiederausstattung mit Originalmöbeln. Die Restaurierungsarbeiten wurden in den Jahren 2006/07 weitgehend abgeschlossen und sind dem Besucher wieder zugänglich.

Kontakt:
Albertinaplatz 1
1010 Wien
Tel.: 00431 534830

Öffnungszeiten:
10-18h
Mi. bis 21h

Eintritt:
Erwachsene € 11,90
Wien-Karten-Besitzer € 9,70
SeniorInnen (60 und älter) € 9,90
StudentInnen mit Ausweis (bis 26) € 8,50
Kinder und Jugendliche (unter 19) freier Eintritt
 
www.albertina.at

Das Museum ist barrierefrei.
 
Aktuelle Ausstellungen 2015/16:

Degas, Cézanne, Seurat aus dem Musée d´Orsay
Archiv der Träume
30. Jänner bis 3. Mai 2015

Elaine Sturtevant
Drawing Double Reversal
14. Februar bis 10. Mai 2015

Erzherzog Johann
Die Schönheit der Natur
27. Februar bis 31. Mai 2015

Lee Miller
Surrealismus – Reisen – Krieg
8. Mai bis 16. August 2015

Edvard Munch
20. Mai bis 23. August 2015
 
Drawing Now
29. Mai bis 20. September 2015
 
Albertina Contemporary und die Sammlung Ploner
10. Juni bis 6. September 2015
 
Lyonel Feininger und Alfred Kubin
Eine Künstlerfreundschaft
4. September 2015 bis 10. Jänner 2016

Romantik
25. September 2015 bis 10. Jänner 2016

Russische Avantgarde: Chagall bis Malewitsch
26. Februar bis 26. Juni 2016

Hotels in der Nähe: Albertina

alle anzeigen

14 Bewertungen Albertina

Reisetipp bewerten
Sah
Alter 19-25

Interessantes Museum im Herzen Wiens!

Ein spannendes Museum im Herzen Wiens! Die Albertina hat immer schon eine große Auswahl von unterschiedlichen Ausstellungen von berühmten Malern gehabt. Von Monet bis Picasso bis Munch. Ich habe das Museum schon etliche Male besucht. Jugendliche unter 19 Jahre zahlen keinen Eintritt! Das ist insbesonderes für mehr-köpfige Familien ein super Angebot! weiterlesen

im Juli 19
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Heidi-55
Adere
Alter 61-65

Museum im Palais Erzherzog Albrecht

Das Museum Albertina befindet sich in einem schönen Gebäude, dem Palais Erzherzog Albrecht (am Albertinaplatz). Als wir im Sept. 2018 hier waren, fand eine Claude Monet Ausstellung statt, welche noch bis zum 06. Jan. 2019 gehen soll. Zu diesem Zweck war die Außentreppe mit dem Bild „Junge Mädchem im Boot“ von Claude Monet verschönert. Über die vorgenannte Außentreppe kommt man hoch zu der Terrasse, von der auch der Zugang zur Albertina ist. Auf der Terrasse ist das Reiterdenkmal von Erzherzog... weiterlesen

im September 18
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Herb.W.
Herner
Alter 61-65

Tolles Museum

Das Albertina befindet sich am Albertinaplatz 1 (in der Innenstadt im 1. Bezirk). In einem tollen Gebäude ist ein tolles Kunstmuseum mit tollen Ausstellungen untergebracht. Wer keine Möglichkeit zu einem Besuch des Museums und den Ausstellungen haben sollte, sollte zumindest den Gebäudekomplex betrachten. Das Gebäude geht auf Kaiserin Maria Theresia zurück, die es 1744 errichten ließ. Die Wurzeln der Sammlung / Ausstellung stammen aus dem Jahr 1776. Als wir im Sept. 2018 hier waren, wurde ... weiterlesen

im September 18
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers 0664wienat
Josef
Alter >70

Immer wieder besuchenswert im UNESCO-Kulturerbe

Wieder einmal ein Besuch in der Albertina, diesmal zur Ausstellung „Das Wiener Aquarell“. Es war ein eindrucksvolles Erlebnis, die herrlichen Aquarelle (viele aus dem Bestand der Albertina, aber auch viele Leihgaben) mit Stadtansichten, Landschaften, Porträts usw. zu sehen und zu bewundern. Nach dem Ausstellungsbesuch gehört für uns immer wieder auch ein Spaziergang durch die Prunkräume dazu, die eine schöne Vorstellung davon geben, wie die Albertina ausgesehen hat, als sie noch nicht öffen... weiterlesen

im März 18
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers belfort8
Klaus
Alter 66-70

Viel Pracht

In der Albertina waren Wohnräume der Habsburger am Ende der Hofburg. Sie wurden unter anderem von Erzherzogin Marie Christine, 1778, bewohnt. Heute beherbergen sie eine der bedeutensten grafischen Sammlungen der Gegenwart. Auch die Prunkräume, mit ihrer Pracht, sind sehenswert. weiterlesen

im März 18
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Nightlife

Palffy Club

Shopping

Kärntner Straße

Hotels in der Umgebung