Kreta

Reisen für Geimpfte und Genesene uneingeschränkt möglich
Übersicht
Orte
Hafen Bali, Kreta
Samaria Schlucht, Agia Roumeli, Kreta
Hafen Bali, Kreta
Hafen Bali, Kreta

Urlaub auf Kreta

Besonders bekannt für
Spektakuläre Strände mit türkisfarbenem Wasser
Vielseitige Landschaft mit wilden Schluchten
Das vielleicht beste Olivenöl der Welt

Kreta ist die größte griechische Insel und übt eine ganz eigene Faszination aus. Auf Kreta kannst Du nicht nur entspannt am Strand liegen, im Landesinneren warten auch spannende Wanderwege auf dich. Außerdem hat die Insel einen sehr interessanten historischen Hintergrund und glänzt mit vielen faszinierenden Orten und Städten, die Du auf einem Spaziergang durch die engen Gassen erkunden kannst.

Kreta war das Zentrum der minoischen Hochkultur, in einer Zeit, in der zahlreiche Paläste und architektonische Großanlagen errichtet wurden. Auch heute kannst Du noch viele Hinterlassenschaften aus dieser goldenen Zeit entdecken. Am berühmtesten ist wohl der Palast von Knossos mit seinen farbenfrohen Mosaiken, doch auch an anderen Stellen kannst Du in wundervollen Ruinen auf den Spuren der Vergangenheit wandern.

Apropos Wandern: Naturliebhaber kommen auf Kreta voll auf ihre Kosten. Durch das Landesinnere schlängeln sich viele Schluchten und stürzen herrliche Wasserfälle in die Tiefen. Besonders beeindruckend zeigt sich Kreta, wenn die Schluchten sich zum Meer hin öffnen und der Blick auf das azurblaue Meer frei wird. Spektakuläre Aussichten warten darauf, von Dir entdeckt zu werden.

Auch für Sonnenanbeter hat die Insel so einiges zu bieten. An den satten 300 Sonnentagen im Jahr, die die Insel bekommt, kannst Du dich an einem der vielen wunderschönen Strände entspannen. An einigen stehen sogar Palmen, hier kommt richtiges Karibik-Feeling auf. Das Wasser ist kristallklar und schimmert blau in der Sonne – hier kannst Du einen wahren Traumurlaub erleben.

Mehr erfahren

Diese Pauschalreisen könnten interessant sein

Alle anzeigen
Pauschalreise
Petousis Hotel & Suites
Kreta, Griechenland
100%
249 Bewertungen
€1,179
2 P • 6 Tage
Pauschalreise
Anissa Beach & Village
Kreta, Griechenland
92%
2.921 Bewertungen
Pauschalreise
Lyttos Beach Hotel
Kreta, Griechenland
93%
3.761 Bewertungen
Pauschalreise
Eliros Mare
Kreta, Griechenland
98%
1.596 Bewertungen
Pauschalreise
Sentido Unique Blue Resort
Kreta, Griechenland
95%
796 Bewertungen
Pauschalreise
Hotel Minos Mare Beach
Kreta, Griechenland
95%
475 Bewertungen
Pauschalreise
Cretan Beach Resort
Kreta, Griechenland
96%
124 Bewertungen
Pauschalreise
Mitsis Rinela Beach Resort & Spa
Kreta, Griechenland
87%
4.727 Bewertungen
Pauschalreise
Sea Side Resort & Spa
Kreta, Griechenland
95%
1.798 Bewertungen
Pauschalreise
Omiros Boutique Hotel
Kreta, Griechenland
96%
92 Bewertungen

Beliebte Urlaubsorte auf Kreta

Sehnst Du Dich nach Erholung in einem kleinen Dörfchen abseits der Massen, nach Partystimmung in einem der lebendigen Urlaubsorte oder nach romantischen Nächten in einer Küstenstadt? Die vielfältige Auswahl der Urlaubsorte auf Kreta wird Dich begeistern!
Orte erkunden

Ausflugsziele

Kloster Moni Arkadi
Arkadi
Das ehemalige orthodoxe Kloster ist das bedeutendste Denkmal von Kreta und liegt auf einer Höhe von 500 Metern. Das Kloster war 1866 trauriger Schauplatz des Unabhängigkeitskampfs der Insel vom Osmanischen Reich.
Samaria Schlucht
Zu den Höhenpunkten Kretas gehört fraglos die Samariaschlucht mit 17 km Länge von der Inselmitte bis hin zum Libyschen Meer. An einigen Stellen sind die Felswände sogar 600 Meter hoch.
Knossos
Heraklion
Der antike Ort ist bekannt durch die Ausgrabungsstätten des Palastes von Knossos. Der der griechischen Mythologie zufolge baute König Minos den Palast sowie das berühmte Labyrinth für den gefürchteten Minotaurus.
Zeus Höhle/Dikteon Andron/Psychrohöhle
Malia
Das Innere der Höhle ist nicht nur wunderschön beleuchtet und atemberaubend, sie steht auch mit einem griechischen Mythos in Verbindung: Der höchste aller Götter Zeus soll hier geboren worden sein.

Klima auf Kreta

Das Klima auf Kreta ist mediterran. In den Sommermonaten ist es heiß und trocken, während die Winter niederschlagsreich sind. Im Sommer klettern die Temperaturen mitunter sehr hoch, 35 Grad Celsius und aufwärts sind vor allem an der Südküste der Insel keine Seltenheit. Während den Monaten Dezember bis Februar fällt das Thermometer zwar selten unter 10 Grad Celsius, es gibt jedoch zahlreiche Regentage auf der Insel. Insgesamt bekommt Kreta Durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr.

Jan
15°
16°
Feb
16°
16°
Mär
17°
17°
Apr
20°
17°
Mai
24°
18°
Jun
27°
22°
Jul
29°
22°
Aug
28°
26°
Sep
26°
26°
Okt
23°
24°
Nov
20°
21°
Dez
17°
18°
Temperatur
Wassertemperatur

Beste Reisezeit

BadeurlaubJuni – September
AktivurlaubApr.-Jun. & Sep.–Okt.

Die beste Reisezeit für einen Strandurlaub auf Kreta ist in den Monaten Mai bis Oktober. In dieser Zeit gibt es nur sehr wenige Regentage und die Lufttemperaturen wie auch die Wassertemperaturen sind hier angenehm warm.

Für Wanderurlaub sind die Monate April und Mai sowie Oktober am besten geeignet, da die Temperaturen in dieser Zeit nicht zu heiß sind. Der Vorteil von einem Wanderurlaub im Frühling ist, dass viele der Pflanzen und Bäume noch sehr grün sind, wohingegen diese im Herbst nach den heißen Sommermonaten mit wenig Regen von den trockenen Monaten gekennzeichnet und teilweise verdorrt sind.

Ideen für Deinen Urlaub auf Kreta

Häufig gestellte Fragen

Ja, zum aktuellen Zeitpunkt ist es wieder möglich Urlaub in Griechenland zu machen.


Alle Informationen zur aktuellen Corona / COVID-19 Situation in Griechenland findest Du hier: Einreisebestimmungen Griechenland

>> Alle Hotels auf Kreta


Weitere Informationen zu Kreta finden SIe hier: Kreta Urlaub


Auf Kreta wird Dir sicherlich nie langweilig, denn es gibt viel zu unternehmen. Wenn dich die abwechslungsreiche Geschichte der Insel interessiert, dann solltest Du Dir den Palast von Knossos nicht entgehen lassen. An dieser bedeutendsten Stätte der minoischen Hochkultur solltest Du Dir eine Führung gönnen, um wirklich zu verstehen, welche bedeutende Rolle Kreta in der antiken Geschichte spielte.


Ein absolutes Highlight auf Kreta ist die Wanderung durch die Samaria Schlucht. Die faszinierenden Felsformationen, die bis zu 700 Meter hoch sind und an einigen Stellen nur einen etwa drei Meter breiten Durchgang lassen, führen dich bis hin zur Küste. Orte wie Chania oder Plakias locken zu Entdeckungstouren. Die kleinen Gassen und schönen Häfen laden zum Verweilen ein und bieten viele tolle Fotomotive.

Möchtest Du die Insel auf eigene Faust erkunden, so ist es sinnvoll, einen Wagen zu mieten. Viele kleine Orte und Strände sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nur umständlich oder gar nicht zu erreichen und Du bewahrst Dir maximale Flexibilität. Außerdem kannst Du so auch die Strandtasche komfortabel transportieren. Vor allem in den Bergen heißt es aber aufzupassen: Die Straßen können ganz schön eng werden.


Kreta hat auch ein gut funktionierendes Busnetz und jeder etwas größere Ort wird angefahren. Mit dem Bus kannst Du Dich sowohl innerhalb einer Stadt fortbewegen als auch Überland-Fahrten zur nächsten Stadt machen. Die Haltestellen sind durch Schilder gekennzeichnet und es gibt einen Fahrplan. Wenn Du in den Bus einsteigen möchtest, solltest Du dem Fahrer am besten kurz zuwinken.

Wandern Sie durch die alten Städte Chania und Rethymno und entdecken Sie Elemente aus verschiedenen Jahrhunderten, von venezianischen Festungen, über arabischen Moscheen bis hin zu Synagogen. Neben den bekannten Städten gibt es auch viele kleinere Ortschaften zu entdecken, in der Nähe von Chania gibt es das Gebiet Apokoronas. Fahren Sie hier mit dem Auto oder Moped durch die Gegend und entdecken Sie Dörfer wie Vamos, Vrisses, Kalives oder Gavalochori, wo man abseits der vielen Touristen das authentische Kreta entdecken und in lokalen Tavernen authentische kretische Küche erleben kann.  


Aktivurlauber werden fündig in der Samaria- und der Imbros-Schlucht. Wer die Samaria Schlucht durchwandern möchten, kann sich mit dem Bus zum Startpunkt fahren lassen, durch die Schlucht wandern und am Ende nochmal ins Meer abtauchen, bevor Sie von einem Schiff abgeholt werden. Am besten fangen Sie früh an, um die Mittagshitze zu vermeiden und genügend Zeit zu haben, um sich vor der Rückfahrt noch einmal im Wasser abzukühlen. Im Frühling und Herbst kann man sehr gut wandern in den Weißen Bergen (Lefka Ori auf Griechisch), wo auch viele organisierten Wanderungen angeboten werden. 


Fans der Archäologie sollten unbedingt Knossos und Faistos im Bezirk Heraklion besuchen und die Jahrhunderte alten Paläste und Tempel besichtigen. Familien mit Kindern können das CRETaquarium besuchen oder den Dinosaurier Park, der gleich daneben liegt.  


Ein Kreta Urlaub ist nicht komplett, ohne die viele kulinarische Möglichkeiten ausprobiert zu haben. In den meisten Städte findet sich eine Markthalle oder Straßenmärkte, in welcher verschiedstenste regionale Leckereien angeboten werden . Es gibt natürlich die klassischen Gerichte wie Moussaka und Bifteki aber probieren Sie auch die lokalen Spezialitäten: 

  • Ntakos: eine Art von kretanische Bruschetta mit Mizithra Käse 

  • Kaltsounia: Kleine Käsekuchen die in Heraklion süß, in Chania salzig angeboten werden 

  • Lokale Käsespezialitäten wie Graviera und Anthotiro 

  • Thymian Honig: auch ideal als Geschenk für Familie und Freunde Zuhause 

  • Schnecken in Tomatensoße sind sehr geeignet für mutige Urlauber 

  • Tsikoudia: der lokale Schnaps, den man meistens nach dem Essen serviert bekommt 

Informieren Sie sich auch vorab, ob es lokale Veranstaltungen während Ihres Aufenthaltes gibt. Diese finden meistens um einen religiösen (griechisch-orthodoxen) Feiertag statt. Während dieser Feiern werden oft lokalen Produkten angeboten und es gibt frisches Essen und live Musik.  


Kreta ist die größte Insel Griechenlands und die viert größte Insel im Mittelmeer nach Sizilien, Sardinien Zypern und Korsika. Kreta liegt südostlich von dem griechischen Festland und ist eine der südlichsten griechischen Insel. Mit mehr als 1000 Kilometer Küste findet jeder Strandliebhaber hier einen geeigneten Strand.


Kreta wurde erst 1913 teil von Griechenland. Da die Insel über die Vergangenheit hinweg zu verschiedenen Ländern gehört hat, hat sich ein ganz eigener Charakter entwickelt mit einer sehr gesunden und vielfältigen Küche. Wüssten Sie, dass die kretische Küche mit einem langen Leben assoziiert wird?


Da die Insel sehr groß und abwechslungsreich ist, gibt es für jeden was zu entdecken. Angefangen bei schönen Wanderungen durch die Berge, über Entspannung am Meer bis hin zu vielen archäologischen Funden. Kreta ist in vier Bezirke aufgeteilt (von West nach Ost):

  • Chania: bekannte für seinen malerischen Hafen in Chania Stadt und die Samaria Schlucht

  • Rethymno: ebenfalls bekannt für seinen schönen Hafen

  • Heraklion: die Hauptstadt dieser Region und die Hauptstadt von der ganzen Insel heißt auch Heraklion und ist bekannt für die archäologische Fundstätte von Knossos und Faistos

  • Lassithi: mit der Hauptstadt Lerapetra ist bekannt für seine Landwirtschaft und gutes Obst und Gemüse, vieles davon wird exportiert.


Rund um Chania findet man viele unterschiedliche Strände. Für Partygänger lohnen sich vor allem die Strände im Nordteil von Chania, da man hier viel Beach Bars mit Musik und leckerem Essen finden kann und der Sand der Strände eine traumhafte weiße Farbe hat. Im Süden findet man eher Kiesstrände, aber dafür türkisfarbiges, kristallklares Wasser und weniger Touristen.  


Der Falassarna Strand im Westen der Insel ist bekannt für seine langen Sandstrände. Obwohl dieser Strand schon längst kein Geheimtipp mehr ist, ist er ruhiger als viele anderen Strände auf Kreta. Es gibt einen Parkplatz in der Nähe des Strands, schönen Tavernen, die griechische und internationale Speisen anbieten und sauberen Toiletten bereitstellen. Wer sich einen etwas aktiveren Urlaub wünscht, kann hier auch Stand Up Paddling und Kitesurfen oder einen Spaziergang durch die Dünen machen.   


Die vielfotografierten Lagune von Balos ist sehr bekannt unter Touristen und kann dadurch im Hochsommer sehr voll sein, aber wer früh am Morgen kommt oder am Abend findet hier ein schönes Plätzchen. Die meisten Besucher kommen mit dem Schiff von Kissamos, von dem man ein wunderschöner Blick auf dem Strand hat. Wer selber mit dem Auto anreisen möchte, sollte sich auf einen kurzen Fußmarsch bis zum Strand einstellen. Außerdem muss man meistens 2€ für die Benutzung der Autostraße zahlen. Die Aussicht über das Meer und die Dünen ist allerdings nahezu unbezahlbar.  


Rethymno und Umgebung: Der Preveli Strand mit seinen exotischen Palmen ist einzigartig, da er eine kleine Flussmündung hat wo man Kanus mieten kann, um stromaufwärts das Inland zu erkundigen. Auch kann man an dem Fluss entlang unter den Palmen wandern gehen und natürlich ab und zu ins Wasser springen, um sich abzukühlen! 


Heraklion und Umgebung: Der in den 60er und 70er Jahre unter Hippies beliebte Matala Strand  liegt in einer kleinen Bucht und war schon in der Steinzeit bewohnt. Er ist bekannt für seine Felshöhlen, die man tagsüber erkundigen kann und für seine schöne Aussicht auf das Meer. Am Strand findet man Toiletten und Duschen wo man das salzige Meereswasser abspülen kann und viele schöne Tavernen wo der Hippie Vibe der 60er und 70er noch deutlich zu spüren ist.  


Weniger bekannt, aber dafür nicht weniger schön, ist der Strand von Kommos. Der traumhafte, an manchen Stellen 40 Meter breite Strand ist beliebt bei Pärchen, da man hier den Sonnenuntergang verfolgen kann. Besonders beliebt ist dieser Strand auch unter FKK-Urlauber da man hier, außer in einem kleinen, gut markierten Bereich, auch textilfrei sonnenbaden und schwimmen darf.  


Lasithi: Wer Lasithi sagt, sagt Palmen. Hier findet man nämlich den Strand von Vái mit dem größten Palmenhain Europas! Gegen einen Aufpreis können hier auch Liegen gemietet werden. Außerdem kann man hier mit dem Auto hinfahren, parken kostet um die 10€. Der Strand ist eine Mischung von Sand und Kiesel, Badeschuhe sind hier also von Vorteil. Wenn Sie diesen Strand besuchen, sollten Sie unbedingt auch zur Aussichtsplattform spazieren, von der aus man das Land und das Meer betrachten kann.

Kreta ist eine große Insel, dadurch sind die Anfahrtswege für die Sehenswürdigkeiten und Strände oft sehr lang. Wenn Du Touren buchen möchtest, informiere dich vorher ganz genau, wie lange die Fahrten dauern, damit Du keine böse Überraschung erlebst und länger im Bus sitzt als am Strand.


Viele beliebte Ausflugsziele wie der Palast von Knossos oder auch die Samaria Schlucht sind in der Hauptsaison sehr gut besucht. Versuche am besten, außerhalb der Stoßzeiten dort anzukommen, also zum Beispiel früh am Morgen. Wenn Du die Highlights der Insel ganz in Ruhe besichtigen möchtest, solltest Du dieser eher in der Nebensaison, also von April bis Mai oder von Ende September bis Oktober, besuchen.


Im Winter ist auf Kreta die Zeit der Olivenernte und viele Kreter gehen landwirtschaftlichen Arbeiten nach. Von November bis März haben viele Hotels entlang der Küste samt Ausflugsmöglichkeiten und Souvenirshops geschlossen. In den Städten und in ausgewählten Landhotels finden Naturliebhaber und Hobby-Archäologen aber auch in den Wintermonaten ein beheiztes Domizil.

Passende Angebote für Deine Kreta Reise

Die neuesten Hotelbewertungen für Kreta

EVINA Rooms & Suites
Gournes, Crete
Heiko (51-55)
Verreist als Paar November 2021
Angenehme Anlage
Rating
6.0 / 6.0
Sea Side Resort & Spa
Agia Pelagia, Crete
Frank (66-70)
Verreist als Familie November 2021
Gutes Preis-Leistungsverhätnis in Strandnähe,
Rating
5.0 / 6.0
Hotel Sunset Beach
Kokkini Hani, Crete
Jürgen (61-65)
Verreist als Paar September 2021
Durchwachsen
Rating
3.0 / 6.0
Stella Palace Resort & Spa
Aposelemis, Crete
Anja (31-35)
Verreist als Familie November 2021
Toller Herbsturlaub für die ganze Familie
Rating
6.0 / 6.0
Anissa Beach & Village
Anissaras, Crete
Ute und Jürgen (61-65)
Verreist als Paar November 2021
Anissa Beach
Rating
5.0 / 6.0
Hotel Castro
Amoudara, Crete
Klaus und Martina (61-65)
Verreist als Paar September 2021
Wir waren enttäuscht,
Rating
3.0 / 6.0